Dienstag, 2. Juni 2020
Zurück zur Übersicht
19.05.2020

Russland treibt Unabhängigkeit von Gemüse-Importen voran

Nach Informationen des spanischen Branchenverbandes FEPEX hat Russland von Januar bis April 2020 ein Volumen von 389.300 t Gewächshausgemüse produziert, 29,4 % mehr als im gleichen Zeitraum 2019. Davon entfielen 274.600 t auf Gurken (+30 %) und 107.600 t (Tomaten (+30 %).

Dies geht, so FEPEX, aus Daten des russischen Landwirtschaftsministeriums hervor, das für 2020 eine Rekordproduktion von mindestens 1,25 Mio t (+9,6 %)  prognostiziert. Damit rückt das Ziel der Selbstversorgung näher, während der Import von europäischen Produkten seit August 2014 verboten ist. Dieses Wachstum ist auf Investitionen in die Modernisierung und den Bau von neuen Gewächshäusern zurückzuführen, deren Flächen in den vergangenen fünf Jahren um 1.100 ha gestiegen sind. Derzeit deckt die russische Produktion 90 % der nationalen Nachfrage nach Gurken und 60 % bei Tomaten.

Die spanischen O+G-Direktexporte nach Russland beliefen sich 2013, vor dem Veto, auf insgesamt 230.729 t und deckten eine breite Produktpalette ab. Davon entfielen 161.356 t auf Obst und fast 80.000 t auf Gemüse. Das tatsächliche Volumen lag aber aufgrund der starken Reexporte anderer EU-Länder wie Frankreich, die Niederlande oder Polen wesentlich höher.

FEPEX sowie diverse andere O+G-Branchenverbände der Mitgliedstaaten haben die Kommission gebeten, die Verhandlungen über die Öffnung des russischen Marktes voranzutreiben. Das Veto soll am 31. Dezember dieses Jahres auslaufen. Die von Russland betriebene Politik der Förderung der nationalen Produktion und die verstärkte Präsenz anderer Lieferländer wie der Türkei oder Marokko in den Jahren, in denen es keine europäischen Produkte gab, lassen  nach Meinung von Fepex jedoch u.a. darauf schließen, dass der russische Markt bei einer Öffnung nicht mehr dieselbe Größe und Beschaffenheit aufweisen wird, wie vor dem Veto.  FEPEX/c.s.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 21/22 2020

KIRSCHEN: WITTERUNG HAT
ERHEBLICHE AUSWIRKUNGEN
AUF DIE SAISON IN EUROPA

GFI: "In der Krise wird die Bedeutung
der Großmärkte für die Lebensmittelversorgung
besonders deutlich"


DFHV-Interview
Corona und die Folgen

CONVENIENCE
Fresh Cut unter Druck

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Mai

21/22 29.05.2020 19.05.2020 • Kirschen aus Europa
• Beerenobst
• Fresh Convenience
• Produkte am POS: Süßkartoffeln

Juni

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
23 05.06.2020 26.05.2020 • Avocados
• Steinobst aus Spanien
• Sommerobst aus Frankreich
• Produkte im Trend: Bohnen
24 12.06.2020 02.06.2020 • Frischepartner Niederlande, Sommersaison
• Bio- und Fairtrade-Produkte
• Nachhaltigkeit und Sozialstandards
25 19.06.2020 09.06.2020 • Südliche Hemisphäre
• Flandern
• Melonen aus Murcia, Spanien
• Produkte am POS: Radieschen

Juli

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

08.06.2020

FRUITNET LIVE – China focus – Online

www.fruitnet.com/live

02.09.2020

WorldFood Istanbul

28th International Food Products & Processing Technologies Exhibition

02.09.2020

Potato Europe 2020

Meet the over 200 exhibitors from home and abroad with the latest technology, a large range of varieties and extensive know-how covering all aspects of successful potato production.

06.09.2020

BioNord

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

08.09.2020

SIAL Middle East

Defining Innovation in the Food, Beverage & Hospitality Industry

08.09.2020

Macfrut 2020

Fruit & Veg Professional Show

09.09.2020

Riga Food

Die größte Lebensmittelmesse der baltischen Staaten, “Riga Food”, präsentiert alljährlich die allgemeinen Entwicklungen der Branche, stellt Neuheiten vor und bietet die Möglichkeit, bekannte und zuverlässige Unternehmen der...

alle Events ansehen

Wichtige Information

Aufgrund der von COVID-19 verursachten angespannten Gesundheitssituation findet vorerst keine reguläre Marktbeobachtung von Obst und Gemüse statt. In der Folge wird somit bis auf Weiteres der Markt- und Preisbericht der BLE für den Sektor Obst und Gemüse nicht erstellt werden. Sobald wie möglich wird die BLE die Berichterstattung wieder aufnehmen und wir werden an dieser Stelle die entsprechenden Daten im gewohnten Umfang veröffentlichen.

Copyright © 2020 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.