Mittwoch, 26. Februar 2020
Zurück zur Übersicht
18.07.2019

Coexphal Almería: Frühjahrskulturen überschatten die Ergebnisse einer akzeptablen Kampagne

Foto: Schmidt

Der Verband der O+G-Erzeugerorganisationen von Almería, Coexphal, hat in KW 29 die Bilanz der Saison 2018/19 präsentiert. Geschäftsführer Luis Miguel Fernández sagte dazu: „Die schlechten Resultate bei Zucker- und Wassermelonen haben die Bilanz überschattet. Generell gesehen ist das Resultat aber akzeptabel. Die Preise sind zwar um 2 % gesunken, werden aber durch das Produktionswachstum von 5 % ausgeglichen. Der Umsatz der Branche ist um 3 % gestiegen.“

Die Einkünfte bei Zucker- und Wassermelonen sind im Durchschnitt um 30 % gesunken. Dieser Rückgang ist zum Teil auf die Produktionssteigerung zurückzuführen (Wassermelonen 10 %; Zuckermelonen fast 40 %). Paprika und Auberginen haben sich normal entwickelt. Bei Paprika lag der Durchschnittspreis fast auf demselben Niveau wie in der vorherigen Kampagne, die Produktion ist um 6 % gestiegen. Bei Auberginen gab es mengenmäßig keine Veränderungen, während die Preise um 5 % gestiegen sind. Zucchini zeichnen sich durch einen starken Produktionsanstieg von 28 % aus, aber die Erzeugerpreise sind um 2 % zurückgegangen. Die Gurkenkampagne fiel ungleichmäßig aus. Am besten liefen die frühen Sorten. Sie endete mit einem Produktionsanstieg von 2 % und einem Preisrückgang von 2 %. Dadurch blieben die Einkommen bei diesem Produkt praktisch stabil.
Nach einigen Kampagnen mit Höhen und Tiefen schafften es die almeriensischen Tomatenproduzenten in dieser Saison die Preise mit einer um 2 % kleineren Produktion um 12 % zu verbessern. Der Anbaurückgang ist nach Meinung von Coexphal etwas beunruhigend, denn in den vergangenen Kampagnen scheint es einen Trend zu anderen Kulturen zu geben. Berücksichtigt werden muss, dass Tomaten einem schärferen Wettbewerb ausgesetzt sind und es aufgrund der Tomatenminiermotte (Tuta absoluta) weiterhin Anbauprobleme gibt. 
Bei der Analyse der Entwicklung der Tomatenexporte in die EU erklärte Luis Miguel Fernández: „In der Saison 18/19 haben Marokko und Almería fast dieselben Mengen in die EU exportiert, mit einem jeweiligen Marktanteil von 15 %. Tomaten aus Almería haben an den gesamten spanischen Tomatenausfuhren einen Anteil von 61 %. Sie sind aber einem zunehmenden Wettbewerb aus Drittländern ausgesetzt, vorwiegend Marokko, das seine Exporte jedes Jahr um rund 40.000 t erhöht. Das bedeutet, dass wir so gut wie möglich konkurrieren müssen, denn es gibt einige Kosten so wie die Löhne, die heute 45 % der Produktionskosten pro Kilo für den spanischen Erzeuger ausmachen, während es für die marokkanischen 25 % sind.“
Weiter ging er auf die Margen der Landwirte ein: „Die Berechnung der Gewinnspanne der Erzeuger zeigt, dass sie in dieser Saison fast die Hälfte des ein Jahr vorher erzielten Gewinns verloren haben. U.a. auch durch den seit dem 1. Januar 2019 eingeführten interprofessionellen Mindestlohn. Nach unserer Schätzung könnte das pro vermarktetem Kilo Mehrkosten von 5 Cent ausmachen. Das ist ein bedeutender Wettbewerbsverlust, ausgehend von einem großen Kostennachteil gegenüber Konkurrenten wie Marokko.“ Coexphal/c.s.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 7/8 2020

GOLD FÜR TOMATO YOOM™ BEIM 
FRUIT LOGISTICA INNOVATION AWARD

BERLIN: Nachhaltiges Handeln
ist zur Eintrittskarte im globalen Fruchtgeschäft
geworden

RAHMENPROGRAMM

Die Banane hat eine Zukunft

DEUTSCHLAND
Neuheiten und Preispolitik in Berlin diskutiert

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Februar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
7/8 21.02.2020 11.02.2020 • FRUIT LOGISTICA 2020: Messe-Nachbericht l
• Deutscher und globaler Fruchthandel
• Deutsche Produktion und Vermarktung
• Deutsche Frischemärkte
• Nord- und Westeuropa (Niederlande, Flandern, Frankreich, Schweiz, Österreich, Skandinavien)
• Südtirol
• Produkte am POS: Basilikum
9 29.02.2020 18.02.2020 • FRUIT LOGISTICA 2020: Messe-Nachbericht ll
• Übersee (Neuseeland, Nordafrika, Nord- + Lateinamerika, Asien)
• Cool Chain Management: Reife-, Kühl-, Lagerungstechnik, Logistik, Transport
• Gewächshäuser, Produktions-, Bewässerungs- und Erntetechnik
• Saatgut und Sortenentwicklung

März

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
10 06.03.2020 25.02.2020 • FRUIT LOGISTICA 2020: Messe-Nachbericht lll
• Südeuropa und Mittelmeerraum (Italien, Spanien, Israel, Türkei, Griechenland, Zypern, Portugal)
• Osteuropa
• Südafrika
• Sortierung und Verpackung
• Bio- und Fairtrade-Produkte: Messe-Berichte Fruit Logistica + BioFach
• Fresh Convenience
• Produkte im Trend: Ananas
11 13.03.2020 03.03.2020 • Beerenobst (Global Berry Congress, Rotterdam)
• Spargel
12 20.03.2020 10.03.2020 • Bananen
• Pilze
• Frühkartoffeln
• Produkte am POS: Cocktail-Tomaten
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

03.03.2020

SMAK 2020

SMAK 2020 is the Nordic Food and Beverage Trade Fair. SMAK is the most important Nordic arena for professionals within hotels, restaurants, cafeterias, catering, institutions, canteens and fast-food outlets, as well as for those...

03.03.2020

IntraLog Poland

International Intralogistics, Warehousing and Supply Chain Exhibition

10.03.2020

Foodex Japan 2019

The 45. international Food and Beverage Exhibition

13.03.2020

Internorga

Die Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt bietet an fünf Tagen alles, was ein erfolgreiches Unternehmen braucht. Bekannt als Quelle für Trends und visionäre Konzepte, ist die INTERNORGA auch 2020 wieder der Hotspot für...

13.03.2020

PackPlus South

PackPlus South is South India's premier show on packaging, converting and supply chain event. Presenting the latest innovation and development from the industry. PackPlus South will explore the market of the region and will...

15.03.2020

14th World Tomato Congress

The entire tomato world is welcomed to the 14th World Tomato Congress. This biannual event will be held in Argentina, and is by now established in the calendar of many people in the tomato processing and associated industries....

17.03.2020

GDL-Fachtagung: Vegetarische und vegane Lebensmittel – eine technologische Herausforderung?!

www.gdl-ev.org

alle Events ansehen
Copyright © 2020 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.