Freitag, 25. Juni 2021
Zurück zur Übersicht
10.06.2021

Citrus-Kontaktgruppe fordert Überprüfung des Handelsabkommens mit Südafrika

Nach Information der Agrarorganisation Ava-Asaja haben sich die Mitglieder der Citrus-Kontaktgruppe, Spanien, Italien, Frankreich und Portugal, in der gestrigen digitalen Sitzung darauf geeinigt, die  jeweiligen Landwirtschaftsministerien aufzufordern, sich vor der Revision des unterzeichneten Handelsabkommens mit Südafrika im Oktober bei der EU-Kommission und dem EU-Parlament  für  eine umfassende und objektive Überprüfung einzusetzen.

AVA-ASAJA, die als Mitglied der Agrarorganisation ASAJA, teilgenommen hat, legte dem Citrusforum ihre Studie über die Auswirkungen dieses Abkommens vor und verteidigte die Notwendigkeit dieser gemeinschaftlichen Untersuchung. Die Agarorganisation wies darauf hin, dass die Sendungen von südafrikanischen Citrusfrüchten in die EU im Vergleich zum Durchschnitt der letzten fünf Jahre um 30% gestiegen sind. Bei Orangen erreichten sie die Hälfte der 1 Mio t aus Drittländern. Bei kleinen Citrusfrüchten waren es in 2020 über 180.000 t (36% der Gesamtmenge in die EU).  Auch das produktive Potenzial von Südafrika wächst exponentiell: von 2012 bis 2017 wurden mehr als 10 Mio späte Mandarinensorten gepflanzt und über 4 Mio bei späten Orangen.

Cristobal Aguado, Präsident von AVA-ASAJA, erklärte: „Die Situation des Citrussektors in 2016, als das Abkommen unterzeichnet wurde, hat sich aufgrund der grösseren kommerziellen und phytosanitären Vorteile für dieses Drittland  radikal verändert. Brüssel hat eine skandalöse Substituierung unserer frühen und extrafrühen Sorten kleiner Citrusfrüchte (Oronules, Marisol, Arrufatina...) und frühen Orangen (Navelina) gefördert. In Spanien ist das bereits der Fall aber in ein paar Jahren wird es auch Italien und den Rest der Produktionsländer erreichen. Zusätzlich zu den kommerziellen Schäden, hat die EU das Risiko der Einschleppung von Schädlingen und Krankheiten auf ein nicht tolerierbares Niveau angehoben u.a. auch deswegen, weil die südafrikanischen Citrusfrüchte nicht verpflichtet sind, Kühlmassnahmen wärend des Transports vorzunehmen.“

Deswegen glaubt Aguado, dass „die Kommission und das EU-Parlament viele Argumente haben, eine Untersuchung einzuleiten und Korrekturen festzulegen, um sicherzustellen, dass dieses Handelsabkommen, wie es bei allen mit Drittländern unterzeichneten Abkommen geschehen sollte, darauf beschränkt ist, die europäische Produktion zu ergänzen und nicht zu ersetzen. Gleichzeitig sollte immer eine Gegenseitigkeit in den Bereichen Pflanzenschutz, Arbeit, Soziales und Umwelt eingehalten werden, um unlauteren Wettbewerb und Einschleppung von Schädlingen und Krankheiten zu vermeiden, die unsere Kulturen gefährden könnten.“ Ava-Asaja/d.s.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 25/2021

MELONEN AUS MURCIA: INNOVATION
UND NACHHALTIGKEIT IM FOKUS

Flandern: Weniger Food-Waste
dank nachhaltiger Verpackungskonzepte

AVOCADOS

Status als Grundnahrungsmittel erreicht

VIP
Bio-Äpfel trotzen neuem Konkurrenzdruck

Zum E-Paper


Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Juni

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
24 18.06.2021 08.06.2021 • Frischepartner Niederlande - Sommersaison
• Bio- und Fairtrade-Produkte
• Produkte am POS: Aprikosen
25 25.06.2021 15.06.2021 • Flandern
• Südliche Hemisphäre
• Melonen aus Murcia, Spanien
• Avocados

Juli

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
26 02.07.2021 22.06.2021 • SPECIAL: Taste Matters
27 09.07.2021 29.06.2021 • Finanzdienstleistungen und Consulting
• Asia Spezialitäten aus Fernost und Europa
• Ananas
• Sommerfrüchte aus Italien
• Produkte im Trend: Möhren
28 16.07.2021 06.07.2021 • Deutschland - Sommersaison
• Sommerobst aus Spanien
• Qualitätssicherung, Labore
• Produkte am POS: Himbeeren
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

30.06.2021

Global Grape Congress

The new meeting point for leading players in the global grape industry

13.07.2021

Festival of Fresh

Some of the leading industry groups in British fresh fruits and vegetables are joining us at the Fresh Produce Journal this summer. It's a unique collaboration to celebrate all that's best in UK fresh produce as we emerge...

01.09.2021

Potato Europe 2021

Meet the exhibitors from home and abroad with the latest technology, a large range of varieties and extensive know-how covering all aspects of successful potato production.

02.09.2021

Global Avocado Congress

Global Avocado Congress is the meeting point for international avocado growers and marketers.

07.09.2021

Macfrut 2021

Fruit & Veg Professional Show

08.09.2021

Rieder Messe

Wer die Landtechnik der Zukunft erleben will, kommt an Ried nicht vorbei. Internationale Marktführer und namhafte Aussteller zeigen die gesamte Bandbreite von Land- und Forsttechnik bis hin zu Pflanzenbau, Grünland und...

08.09.2021

BIOFACH AMERICA LATINA

Latin America is the third largest region of organic land worldwide with organic sales in Brazil amounting to US$ 350 million. BIOFACH AMERICA LATINA co-located with BIO BRAZIL FAIR and Naturaltech opens its doors for all members...

alle Events ansehen
Copyright © 2021 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.