Dienstag, 22. Mai 2018
Zurück zur Übersicht
16.05.2018

Bioland: Jan Plagge zum neuen Präsidenten der IFOAM EU Group gewählt

Jan Plagge, Präsident Bioland und IFOAM EU Group Foto: Bioland

Mit der Ernennung am 15. Mai tritt Bioland-Präsident Jan Plagge nach Angaben von Bioland die Nachfolge von Christopher Stopes an, der das Amt neun Jahr lang innehatte. Zuvor war Plagge zwei Jahre Vize-Präsident mit Schwerpunkt Politik gewesen.

Plagge wolle vor allem die Entwicklung der Bio-Verbände Europas auf regionaler und nationaler Ebene in den Fokus rücken. „Diejenigen, die Bio in ganz Europa machen und leben, werden weiter an einem Strang ziehen. So zeigen sie der Politik, wie die Land- und Lebensmittelwirtschaft der Zukunft aussehen kann und schaffen schon heute positive Beispiele. Europa ist längst bereit für den ökologischen Landbau sowie für mehr Bio in Lebensmittelverarbeitung und Handel. Wenn die EU-Politik nun für Betriebe und Unternehmen entsprechende Rahmenbedingungen schafft, wird ‚organic on every table‘ bald Realität sein“, sagt Plagge.
Als größte Herausforderung und Chance sehe Plagge die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der EU neu auszurichten, um zu einer echten Honorierung für die Bereitstellung öffentlicher Güter zu kommen. Damit entspräche sie auch den gesellschaftlichen Anforderungen. „Es ist absehbar, dass die Mitgliedstaaten künftig mehr Verantwortung dafür haben werden, wie sie die GAP an ihre Bedingungen anpassen, um die EU-Umweltziele zu erreichen“, so Plagge. „Dies wird nur gelingen, wenn die nationalen Umweltschutzprogramme ambitionierte Ziele stecken. Den Mitgliedern der IFOAM EU Group kommt dabei eine wichtige Rolle zu: in allen EU-Mitgliedsstaaten dafür zu sorgen, dass Landwirte für mehr Umwelt-, Klima- und Tierschutz entlohnt werden.“

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 20/2018

BUNDESEINHEITLICHE UMSETZUNG DER DÜNGEVERORDNUNG GEFORDERT

Qualitäts-Wassermelonen aus Almería immer stärker auf dem Vormarsch

EDEKA
Schon vor Preisverhandlungen reden

NEUSEELAND
Christine Bell über Pläne zu T&G

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Mai

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
20 18.05.2018 08.05.2018 • Melonen aus Almeria, Spanien
• Deutschland-Frühlings- und Sommersaison
• Kernobst und Kiwis aus Neuseeland
• Knoblauch und Zwiebeln
• Produkte am POS: Eissalat
21 25.05.2018 15.05.2018 • Beerenobst
• Fresh Convenience

Juni

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
22 01.06.2018 22.05.2018 • Bananen
• Kirschen aus Europa
• Produkte im Trend: Artischocken
23 08.06.2018 29.05.2018 • Avocados
• Warenkunde: Avocados
• Steinobst aus Spanien
• Sommerobst aus Frankreich
24 15.06.2018 05.06.2018 • Frischepartner Niederlande, Sommersaison
• Bio- und Fairtrade-Produkte, Nachhaltigkeit
• Sommerfrüchte aus Italien
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

23.05.2018

Ipack Caspian

Caspian international exhibition "packaging, tare, label and printing"

24.05.2018

BIOFACH CHINA

BIOFACH CHINA has development into the most influential organic trade fair in China.

26.05.2018

26. German Fruit Open Golf Tournament

Das Turnier hat sich in der Vergangenheit als sportlicher Magnet für die Firmen der Branche und ihre Kunden etabliert. In sportlich gelockerter Atmosphäre bietet sich die Gelegenheit, fachliche wie persönliche Gespräche zu führen.

29.05.2018

InterFood Astana

The 20th Kazakhstan International Exhibition «Foodstuffs, Drinks, Ingredients, Packaging And Equipment For Food Industry»

29.05.2018

IPACK-IMA 2018

International Press Conference @ Interpack

05.06.2018

International Field Days Bulgaria

Die Feldtage bieten traditionell Anbauberatern sowie allen Herstellern und Distributoren von Saatgut, Düngemitteln, Pflanzenschutz und Technik des Pflanzenbaus eine offene Plattform für die Kommunikation mit Ackerbaubetrieben....

05.06.2018

Belagro

28th international specialized exhibition

alle Events ansehen
Copyright © 2018 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.