Mittwoch, 18. Oktober 2017
Zurück zur Übersicht
12.10.2017

ZVG: Vernetzung der Hochschulstandorte für Gartenbau fördern

Der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) diskutierte am 5. Oktober 2017 mit Gartenbauprofessoren von Universitäten und Fachhochschulen sowie Vertretern der zuständigen Ministerien der Bundesländer die Situation an deutschen Fachhochschul- und Universitätsstandorten.

Bezugnehmend auf die Petition des Bundesverbandes der Hochschulabsolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V. (BHGL) und der Gartenbauwissenschaftlichen Gesellschaft (DGG) zum Abbau der universitären Kapazitäten in den Gartenbauwissenschaften hatte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zum Runden Tisch geladen. Wie der ZVG erklärte, hatte er sich intensiv in den Prozess eingebracht und die Petition unterstützt. Der Verband sehe die Diskrepanz zwischen steigenden Herausforderungen an Forschung, Lehre und betrieblichen Nachwuchs bei einer gleichzeitig konträren Entwicklung an den Universitäten und Fachhochschulen mit großer Sorge. „Unsere Gartenbauunternehmen sind überwiegend klein und mittelständisch ohne eigene Forschungskapazitäten. Die Zukunftssicherung der Betriebe ist auf die wissenschaftliche Arbeit an Universitäten und Fachhochschulen, aber auch auf die Arbeit in den Versuchs- und Forschungseinrichtungen des Bundes und der Länder angewiesen“, erklärt Bertram Fleischer, ZVG-Generalsekretär. Die DGG wende sich mit der Petition gegen den fortschreitenden Abbau der universitären Kapazitäten in den Gartenbauwissenschaften. Aus Sicht der Wissenschaft bedürfe es einer länderübergreifenden Initiative. Intensiv wurde die bessere Vernetzung von Studienstandorten zur Stärkung der Gartenbauwissenschaften, eine noch stärkere Verzahnung von akademischer Ausbildung und Praxis und die damit einhergehende Imagestärkung des Gartenbaustudiums diskutiert. Der Auftrag des BMEL ging an die DGG, den konzeptionellen Aufbau eines solchen Netzwerkes zu konkretisieren.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 41/2017

Übersee in den Startlöchern

BRASILIEN
Normale Traubenkampagne erwartet

MANGOS UND PAPAYA

Junge Verbraucher pushen Mengen

FRANKREICH
Saison ist von Höhen und Tiefen geprägt

NIEDERLANDE
Mehrwertsteuer-Pläne beunruhigen die Branche

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Oktober

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
41 13.10.2017 02.10.2017 • Brasilien
• Mangos und Papayas
• Herbstprodukte aus Frankreich
42 20.10.2017 10.10.2017 • Bananen
• Avocados
• Produkte am POS: Rotkohl
• Kühllogistik-Flottenmanagement
43 27.10.2017 17.10.2017 • Citrus aus Spanien

November

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
44 03.11.2017 24.10.2017 • Saisonauftakt in Israel
• Obst und Gemüse aus der Türkei (Anfas Fresh Antalya)
• Produkte im Trend: Kürbis
45 10.11.2017 31.10.2017 • Frischepartner Niederlande, Herbst- und Wintersaison
• Kiwis aus Frankreich
• Bio- und Fairtrade-Produkte
• Tomaten von den Kanarischen Inseln
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

18.10.2017

Fruit Attraction 2017

International Trade Show for the Fruit and Vegetable Industry

19.10.2017

PMA Fresh Summit International Convention & Expo

More than 20,000 participants throughout the global fresh produce and floral supply chains come together as a community to learn, network, build relationships, and do business.

22.10.2017

Natexpo

… Natexpo is your Trade show! Come and meet your future suppliers and partners ! You will have three days in which to seize opportunities for business and development with 600 exhibitors from four sectors.

25.10.2017

WorldFood Ukraine 2017

The biggest professional exhibition of food products in Ukraine!

03.11.2017

ChinaFVF (China International Fruit & Vegetable Fair)

It is expected to have more than 350 exhibitors from 25 countries showing almost 1200 brands and over 500 new varieties. You will also meet the local pavilions from National Demonstration Zones for Quality Safety of Exported Food...

08.11.2017

World Banana Forum

The WBF is a permanent platform that promotes collaboration and open dialogue on challenges facing the banana industry by bringing together key stakeholders, including representatives of the global supply chain. The WBF organizes...

09.11.2017

BIOFACH INDIA

With Delhi-NCR being the home of BIOFACH INDIA, the show is located in one of the most important organic hubs in India. Organic agriculture has a tradition there.

alle Events ansehen
Copyright © 2017 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.