Freitag, 28. Januar 2022
Zurück zur Übersicht
01.12.2021

Südafrika: Potenzial für Blaubeeren auf deutschem Markt ausbauen

Foto: Berries ZA

Europa ist der größte Markt für südafrikanische Blaubeeren. 2020 wurden 15.636 t exportiert, gegenüber 12.221 t im Jahr 2019. In der vergangenen Saison wurden etwa 7.000 t nach Europa geliefert. Etwa 15 % der Gesamtexporte waren 2020 für Deutschland bestimmt, in diesem Jahr wurden bisher etwa 129 t exportiert. „Da Deutschland immer noch ein winziger Markt für südafrikanische Blaubeeren ist, wollen wir Beziehungen zu den wichtigsten Akteuren der Branche in Deutschland aufbauen und letztlich den Marktanteil erhöhen, der derzeit bei etwa 3 % liegt“, erklärt Berries South Africa, der Industrieverband für südafrikanische Blaubeeren, Himbeeren und Brombeeren (Berries ZA).

Deshalb wird eine B2B-Werbekampagne für Blaubeeren durchgeführt, die sich an die wichtigsten Akteure der Branche in Deutschland richtet. Die integrierte PR- und Marketingkampagne zielt darauf ab, die Alleinstellungsmerkmale südafrikanischer Blaubeeren zu kommunizieren, zu denen hohe Qualität, hervorragende Geschmacksprofile, eine gut ausgebaute Infrastruktur und Logistik sowie eine größere Marktnähe als in anderen wichtigen Blaubeerproduktionsländern gehören, heißt es in einer Mitteilung.
Die Managerin von Berries ZA, Elzette Schutte, sagte: "Europa, insbesondere die Niederlande und Deutschland, sind äußerst wichtige Märkte für Südafrika - das war schon immer so und wird auch in Zukunft so bleiben! Wir sind der Meinung, dass diese Märkte ein viel größeres Potenzial haben als das, was wir derzeit erleben. Deshalb werden wir uns bemühen, in diese Märkte zu investieren und sie hoffentlich mit der hervorragenden Fruchtqualität und dem Geschmack zu beeindrucken!"

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 4/2022

ARGENTINIEN: SIND DIE
GUTEN JAHRE DER ZITRONEN-
PRODUKTION VORBEI?

Spanien: Omikron und steigende
Produktionskosten setzen die
Branche unter Druck

INTERVIEW
Jeff Rowe, Syngenta Group,
über Ziele der Pflanzenzüchtung

FLANDERN
VBT fordert von Politik
mehr Augenmaß

Zum E-Paper


Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Januar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
4 28.01.2022 18.01.2022 • Übersee-Produkte, Exoten, Spezialitäten
• Saatgut und Sortenentwicklungen
• Gemüse aus Spanien, Wintersaison
• Flandern

Februar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
5 04.02.2022 25.01.2022 • Deutschland: Produktion und Fruchthandel
• CO2-freier Handel, klimaneutrale Produkte
• Citrus aus Spanien
6 11.02.2022 01.02.2022 • Bio- und Fairtrade Produkte, Nachhaltigkeit
7 18.02.2022 08.02.2022 • Südtirol
8 25.02.2022 15.02.2022 • Trauben aus der Südlichen Hemisphäre
• Kernobst
• Beerenobst aus Spanien
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

24.02.2022

oNLine 21

oNline 21 ist ein neues digitales LIVE-Event, bei dem Sie viele neue Anreize bekommen können, wie die Branche und Ihr Unternehmen in den kommenden Jahren weiterhin profitabel und nachhaltig wachsen können.

05.04.2022

Fruit Logistica 2022

FRUIT LOGISTICA als globale Plattform für neue Ideen, neue Impulse, neue Lösungen.

10.04.2022

BioWest

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

24.04.2022

BioOst

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

03.05.2022

IPACK-IMA

International Press Conference @ Interpack

04.05.2022

Macfrut 2022

Fruit & Veg Professional Show

12.05.2022

Freskon 2022

FRESKON Fresh Fruit and Vegetable Trade Event has been the focus of developments in the fresh produce sector for the last six years, making it the largest meeting of producers and international retail groups, and domestic and...

alle Events ansehen
Copyright © 2022 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.