Dienstag, 16. August 2022
Zurück zur Übersicht
05.08.2022

Spanien: ANPCA erwartet schwierige Knoblauch-Saison

Foto: Pixabay

Auf der FIDA, der internationalen Messe für Knoblauch aus Las Pedroñeras, analysierte ANPCA (nationaler Verband für Knoblauchproduzenten und –vermarkter) Ende Juli die aktuelle Kampagne, die in Bezug auf Ernte und Lagerung beendet ist. Nach Daten des Verbandes ist die Ernte im Vorjahresvergleich bei einer ähnlich großen Anbaufläche aufgrund der ungünstigen Wetterbedingungen in der letzten Produktionsphase kleiner ausgefallen.

Kälteeinbrüche im März und April, Schnee Anfang April sowie die aufeinander folgenden Regenfronten führten zu einem Mangel an Tageslicht, das die Entwicklung der Pflanzen in den beiden Hauptanbaugebieten Spaniens, Castilla-La Mancha und Andalusien, erheblich beeinträchtigte. Im Gegensatz dazu waren die Monate Mai und Juni durch einen plötzlichen Temperaturanstieg gekennzeichnet, der zu einer raschen Reifung der Knolle und zu einem vorzeitigen Ende der Ernte führte, ohne dass die maximalen Kaliber erreicht wurden und die Gesamtproduktion um 20% kleiner ausfiel.  Die Qualität der frühen Sorten war durch die frühe Reife etwas niedriger als in den Vorjahren. Bei violettem Knoblauch dagegen war sie außergewöhnlich hoch.

Diese Situation hat die Produktionskosten pro Hektar in die Höhe getrieben.  Durch den allgemeinen Anstieg der Produktionskosten um mehr als 21 % (Energie, Betriebsmittel, Lohnkosten, etc.) und die kleinere Ernte sind die Produktionskosten für 1 kg Knoblauch im Vergleich zur vorherigen Saison um mehr als 37 % gestiegen. Erschwerend hinzu kommt die Ungewissheit über die Preisentwicklung während der elfmonatigen Lagerzeit in den Kühlkammern, deren Energiekosten derzeit völlig unbekannt sind.

Was den internationalen Markt betrifft, so ist die Nachfrage nach Angaben von ANPCA sehr ruhig, während die Logistikkosten explodieren. Das Fehlen von Brasilien zu Beginn der Kampagne, die Knoblauch-Restbestände aus der vorangegangenen Saison und der Anstieg der lokalen Ernten in den wichtigsten Bestimmungsländern haben zu einem langsamen Exportgeschäft geführt und man hat  sich auf eine langfristige Lagerung einstellt. Die gestiegenen Logistikkosten, mit generellen Preiserhöhungen der Reedereien, haben den Exportrückgang von spanischem Knoblauch in Drittländer entscheidend beeinflusst und zu einem allgemeinen Verkaufsstillstand geführt.

Zusammenfassend: ANPCA erwartet eine schwierige Knoblauchsaison, deren Entwicklung sowohl auf dem nationalen als auch auf dem internationalen Markt mit großer Ungewissenheit verbunden ist.

ANPCA ist derzeit der größte europäische Verband von Knoblauchproduzenten und -vermarktern mit einer Anbaufläche von 15.397 ha im Jahr 2022 und einem in der letzten Saison vermarkteten Volumen von mehr als 256 Mio kg. Das entspricht 80 % der gesamten spanischen vermarkteten Menge. Auf europäischer Ebene sind es 65 %. Zudem Verband gehörten zur Zeit 67 angeschlossene Vermarktungsgesellschaften und rund 1.800 Knoblauchproduzenten. ANPCA/d.s.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 31/32 2022

PREISTREIBER ODER PREISDÄMPFER? -
O+G UND DIE LEBENSMITTELTEUERUNG

Sommerobst aus Spanien & Italien:
Kernlose Trauben setzen ihren

Siegeszug fort

LANDGARD EG

Robert Sauer geht

Zum E-Paper


Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

August

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
31/32 12.08.2022 02.08.2022 • Trauben und Sommerobst aus Südeuropa
• Pflaumen aus Frankreich
• Gewächshäuser, Produktions-, Bewässerungs- und Erntetechnik
• Produkte am POS: Bunte Salate (Lollo, Eichblatt)
• Produkte im Trend: Buschbohnen
33 19.08.2022 09.08.2022 • Pilze
• Zwiebeln und Kartoffeln (Potato Europe)
• Produkte am POS: Pfifferlinge
34 26.08.2022 16.08.2022 • Kernobst aus Europa
• Saatgut und Sortenentwicklung

September

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
35 02.09.2022 23.08.2022 SPECIAL: DEUTSCHER OBST & GEMÜSE KONGRESS 2022 (Düsseldorf, 12./13.09.2022)
36 09.09.2022 30.08.2022 • Beerenobst
• Sortierung und Verpackung
• Produkte im Trend: Birnen
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

01.09.2022

WorldFood Istanbul

30th International Food Products & Processing Technologies Exhibition

04.09.2022

BioNord

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

07.09.2022

Potato Europe 2022

Meet the exhibitors from home and abroad with the latest technology, a large range of varieties and extensive know-how covering all aspects of successful potato production.

08.09.2022

Riga Food

Die größte Lebensmittelmesse der baltischen Staaten, “Riga Food”, präsentiert alljährlich die allgemeinen Entwicklungen der Branche, stellt Neuheiten vor und bietet die Möglichkeit, bekannte und zuverlässige Unternehmen der...

11.09.2022

BioSüd

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

12.09.2022

DOGK Deutscher Obst und Gemüse Kongress

Der Deutsche Obst & Gemüse Kongress ist eine eintägige Veranstaltung mit Vorträgen im Plenum und Parallel-Foren zu allen wichtigen aktuellen Themen der gesamten Lieferkette.

21.09.2022

4th International Strawberry Congress

With this congress we aim to create a platform for networking and information exchange based on research, growing and commercialisation of strawberries for the fresh market. The programme comprises two days of lectures by...

alle Events ansehen
Copyright © 2022 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.