Sonntag, 31. Mai 2020
Zurück zur Übersicht
02.12.2019

Österreich: Insgesamt durchschnittliche Obst-Ernte

Im Jahr 2019 entsprach die Ernte im Erwerbsobstbau mit 225.200 t dem langjährigen Durchschnitt. Gegenüber dem Vorjahr sank die Erntemenge jedoch um 21 % – nach der ausgesprochen hohen Kernobstproduktion des Vorjahres verursachten die kühle Witterung im Mai, die Sommertrockenheit sowie Alternanz-Effekte bei einigen Obstarten merkliche Ertragsdefizite, teilt Statistik Austria jetzt mit.

Die Produktion von Kernobst belief sich auf 190.600 t und lag damit um ein Viertel unter dem Vorjahresniveau und um 3 % unter dem Zehnjahresmittel. Bei Äpfeln, die 97 % der Kernobsternte ausmachten, wurde eine Produktionsmenge von 184.300 t (-23 % zu 2018) erzielt. Knapp drei Viertel davon wurden in der Steiermark geerntet. Bei Birnen war nach der hohen Vorjahresernte der Alternanz-Effekt deutlich zu merken: Die Ernte fiel mit 6.300 t ausgesprochen schwach aus (-51 % zu 2018) und blieb damit sogar um 27 % unter dem Zehnjahresmittel.

An Steinobst wurden 15.600 t produziert, womit die Ernte stark überdurchschnittlich (+27 % zum Zehnjahresmittel) ausfiel und um 7 % über dem Vorjahresniveau lag. Dies war hauptsächlich auf starke Zuwächse bei Marillen zurückzuführen. Pfirsiche erreichten mit 1.600 t eine etwas höhere Produktion als im Vorjahr (+1 % zu 2018), die jedoch um 9 % unter dem Zehnjahresmittel blieb. Bei Süß- und Sauerkirschen belief sich die Erntemenge dank abermals guter Ertragslage in Nieder- und Oberösterreich auf 2.600 t (davon waren über 90 % Süßkirschen). Dieses Ergebnis liegt um 36 % über dem langjährigen Mittel, blieb jedoch um 4 % unter dem Vorjahreswert. Die Zwetschken-Ernte war mit 1.900 t um 26 % geringer als im Vorjahr und lag um 31 % unter dem Zehnjahresmittel.

An Beerenobst wurde eine Erntemenge von 18.700 t (+14 % zu 2018; +13 % zum Zehnjahresmittel) verzeichnet. Die Erdbeerproduktion belief sich nach den trockenheitsbedingten Ausfällen im Vorjahr auf 13.600 t (+25 % zu 2018), was um 4 % über Normalniveau lag. An Heidelbeeren wurden 1.300 t eingebracht. Dies entsprach trotz steigenden Flächentrends einem Minus von 5% gegenüber dem Vorjahr. Bei Himbeeren war der Ertrag zwar etwas höher als im Vorjahr, wodurch sich ein Ernteplus von 4 % auf 680 t erzielen ließ. Trotzdem wurde aufgrund der rückläufigen Anbaufläche nur eine unterdurchschnittliche Produktion (-28 %) erreicht.

An Walnüssen wurde mit lediglich 270 t eine um 61 % geringere Ernte verzeichnet als im Vorjahr. Der zu kühle Mai und verstärktes Auftreten von Pilzerkrankungen sowie Befall durch die Walnussfruchtfliege dürften hierfür hauptverantwortlich sein.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 21/22 2020

KIRSCHEN: WITTERUNG HAT
ERHEBLICHE AUSWIRKUNGEN
AUF DIE SAISON IN EUROPA

GFI: "In der Krise wird die Bedeutung
der Großmärkte für die Lebensmittelversorgung
besonders deutlich"


DFHV-Interview
Corona und die Folgen

CONVENIENCE
Fresh Cut unter Druck

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Mai

21/22 29.05.2020 19.05.2020 • Kirschen aus Europa
• Beerenobst
• Fresh Convenience
• Produkte am POS: Süßkartoffeln

Juni

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
23 05.06.2020 26.05.2020 • Avocados
• Steinobst aus Spanien
• Sommerobst aus Frankreich
• Produkte im Trend: Bohnen
24 12.06.2020 02.06.2020 • Frischepartner Niederlande, Sommersaison
• Bio- und Fairtrade-Produkte
• Nachhaltigkeit und Sozialstandards
25 19.06.2020 09.06.2020 • Südliche Hemisphäre
• Flandern
• Melonen aus Murcia, Spanien
• Produkte am POS: Radieschen

Juli

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

08.06.2020

FRUITNET LIVE – China focus – Online

www.fruitnet.com/live

02.09.2020

WorldFood Istanbul

28th International Food Products & Processing Technologies Exhibition

02.09.2020

Potato Europe 2020

Meet the over 200 exhibitors from home and abroad with the latest technology, a large range of varieties and extensive know-how covering all aspects of successful potato production.

06.09.2020

BioNord

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

08.09.2020

SIAL Middle East

Defining Innovation in the Food, Beverage & Hospitality Industry

08.09.2020

Macfrut 2020

Fruit & Veg Professional Show

09.09.2020

Riga Food

Die größte Lebensmittelmesse der baltischen Staaten, “Riga Food”, präsentiert alljährlich die allgemeinen Entwicklungen der Branche, stellt Neuheiten vor und bietet die Möglichkeit, bekannte und zuverlässige Unternehmen der...

alle Events ansehen

Wichtige Information

Aufgrund der von COVID-19 verursachten angespannten Gesundheitssituation findet vorerst keine reguläre Marktbeobachtung von Obst und Gemüse statt. In der Folge wird somit bis auf Weiteres der Markt- und Preisbericht der BLE für den Sektor Obst und Gemüse nicht erstellt werden. Sobald wie möglich wird die BLE die Berichterstattung wieder aufnehmen und wir werden an dieser Stelle die entsprechenden Daten im gewohnten Umfang veröffentlichen.

Copyright © 2020 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.