Freitag, 21. Januar 2022
Zurück zur Übersicht
30.09.2021

Obst vom Bodensee Vertriebsgesellschaft: Neuer Onlineauftritt zum 25. Jubiläum

Foto: Obst vom Bodensee

Die VEBO-Frucht und die WLZ (heute BayWa AG) gründeten aufgrund der zunehmenden Konzentration im Handel die Obst vom Bodensee Vertriebsgesellschaft (OvB) mit dem Ziel der gemeinsamen Vermarktung von Bodenseeobst. Der Startschuss fiel am 1. Oktober 1996.

Die neu strukturierte Website gibt einen umfassenden Überblick über das Leistungsportfolio, die Kernkompetenzen sowie die Werte und Ziele der OvB. Responsive Design und ein modernes Erscheinungsbild sorgen dabei für ein angenehmes Nutzererlebnis, heißt es.

Die enge Zusammenarbeit mit dem Lebensmitteleinzelhandel und den über 600 angeschlossenen Erzeugern und acht Packhäusern stand seit der Grüdung im Fokus. Gemeinsam konnten so professionelle Produktions- und Vermarktungsstrukturen für den Lebensmitteleinzelhandel geschaffen werden.
„Die Zufriedenheit unserer Kunden steht für uns im Mittelpunkt. Neben unseren Produkten in einzigartiger Qualität sind absolute Verlässlichkeit und höchster Service für uns selbstverständlich. Genauso wie die schnelle Umsetzung von individuellen Kundenlösungen“, betont Michael Büser, Geschäftsführer der OvB.
Neben den Produktions- und Vermarktungsstrukturen verfügt die OvB über ein breites Sorten- und Markenspektrum. Dazu gehören u.a. auch zahlreiche Premium Club-Sorten. Bereits seit 1999 ist die Bodenseeregion zudem im Bio-Bereich aktiv und hat daher Zugriff auf ein großes Vermarktungsvolumen, welches in den nächsten Jahren weiter wachsen wird.
Die OvB arbeitet kontinuierlich an nachhaltigen Verpackungslösungen und an der Reduktion von Plastik. Die alternativ eingesetzten Kartonverpackungen sollen möglichst hohe Stabilität und Schutz der Früchte bei guter Sichtbarkeit des Inhalts bieten. Seit 2021 werden alle Kartonverpackungen zudem aus FSC®-zertifiziertem Anbau bezogen. Neben den plastikfreien Verpackungen kommen auch alternative Verpackungsmaterialien wie Grasfaser und Cellulose-Netze zum Einsatz.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 3/2021

BEERENOBST: DER PRODUKTIONS-
STANDORT DEUTSCHLAND IST
IMMMER MEHR GEFÄHRDET

Sortierung und Verpackung:
Wie die Verpackungswende
gelingen kann

DFHV
Kostensteigerungen halten die
Branche in Atem

SCHAUFENSTER NIEDERLANDE
Innovative Frischekonzepte
bei oNLine 22 im Fokus

Zum E-Paper


Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Januar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
3 21.01.2022 11.01.2022 • Sortierung und Verpackung
• Cool Chain Management: Reife-, Kühl-, Lagerungstechnik, Logistik, Transport
• Beerenobst
4 28.01.2022 18.01.2022 • Übersee-Produkte, Exoten, Spezialitäten
• Saatgut und Sortenentwicklungen
• Gemüse aus Spanien, Wintersaison
• Flandern

Februar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
5 04.02.2022 25.01.2022 • Deutschland: Produktion und Fruchthandel
• CO2-freier Handel, klimaneutrale Produkte
• Citrus aus Spanien
6 11.02.2022 01.02.2022 • Bio- und Fairtrade Produkte, Nachhaltigkeit
7 18.02.2022 08.02.2022 • Südtirol
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

25.01.2022

Upakovka 2022

upakovka is the no. one trade fair in Russia for Packaging and Processing machines.

24.02.2022

oNLine 21

oNline 21 ist ein neues digitales LIVE-Event, bei dem Sie viele neue Anreize bekommen können, wie die Branche und Ihr Unternehmen in den kommenden Jahren weiterhin profitabel und nachhaltig wachsen können.

05.04.2022

Fruit Logistica 2022

FRUIT LOGISTICA als globale Plattform für neue Ideen, neue Impulse, neue Lösungen.

10.04.2022

BioWest

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

24.04.2022

BioOst

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

03.05.2022

IPACK-IMA

International Press Conference @ Interpack

04.05.2022

Macfrut 2022

Fruit & Veg Professional Show

alle Events ansehen
Copyright © 2022 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.