Freitag, 28. Januar 2022
Zurück zur Übersicht
14.01.2022

Niederlande: Growers United wächst weiter kräftig

Foto: Growers United

Im Vergleich zum Vorjahr wuchs die Gesamtanbaufläche des niederländischen Fruchtgemüsespezialisten Growers United um etwa 35 ha auf insgesamt 635 ha. Dieser Zuwachs sei auf den Beitritt eines neuen Mitglieds, die Vergrößerung der Anbauflächen bestehender Mitglieder und den Erwerb einer Anbaufläche zurückzuführen, teilt das Unternehmen aus Maasdijk mit.

Geschäftsführer Jan Opschoor zeigte sich entsprechend zufrieden über die Wachstumsambitionen der Mitglieder. „Zukunftsorientierte Züchter bringen einen weiter“, sagte Opschoor. Das Segment Paprika weist das größte Wachstum auf, es wuchs von 85 ha auf 111 ha. Blockpaprika legte dabei um 17 ha durch den Bau neuer Anlagen und den Kauf eines bestehenden Anbaustandorts zu. Das Segment der süßen Spitzpaprika wurde dank eines neuen Mitglieds um 9 ha erweitert. Neben Paprika nimmt auch die Anbaufläche für Auberginen zu. Durch den Neubau wird die Auberginenanbaufläche auf 55 ha anwachsen.
Ab 2022 wird Purple Pride zudem wieder die Kontrolle über den Anbau von Spezialitäten wie (Mini-)Graffiti und Nasu-Auberginen übernehmen. Die Anbaufläche für Tomaten und Gurken wird hingegen mehr oder weniger gleichbleiben. Obwohl knapp 11 ha Tomaten hinzugekommen sind, hat sich die Anbaufläche nicht vergrößert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass eine Reihe von Tomatenanbauern vorübergehend einen Teil oder ihre gesamte Ernte auf Gurken umstellen. Der Wechsel zwischen diesen beiden Kulturen ist möglich, weil Growers United die Gurken nicht nur verpackt, sondern auch zentral sortiert. Dies ermöglicht es den Erzeugern innerhalb der Genossenschaft, ihre Kulturen zu wechseln, ohne große Investitionen in Sortier- oder Verpackungsanlagen tätigen zu müssen.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 4/2022

ARGENTINIEN: SIND DIE
GUTEN JAHRE DER ZITRONEN-
PRODUKTION VORBEI?

Spanien: Omikron und steigende
Produktionskosten setzen die
Branche unter Druck

INTERVIEW
Jeff Rowe, Syngenta Group,
über Ziele der Pflanzenzüchtung

FLANDERN
VBT fordert von Politik
mehr Augenmaß

Zum E-Paper


Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Januar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
4 28.01.2022 18.01.2022 • Übersee-Produkte, Exoten, Spezialitäten
• Saatgut und Sortenentwicklungen
• Gemüse aus Spanien, Wintersaison
• Flandern

Februar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
5 04.02.2022 25.01.2022 • Deutschland: Produktion und Fruchthandel
• CO2-freier Handel, klimaneutrale Produkte
• Citrus aus Spanien
6 11.02.2022 01.02.2022 • Bio- und Fairtrade Produkte, Nachhaltigkeit
7 18.02.2022 08.02.2022 • Südtirol
8 25.02.2022 15.02.2022 • Trauben aus der Südlichen Hemisphäre
• Kernobst
• Beerenobst aus Spanien
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

24.02.2022

oNLine 21

oNline 21 ist ein neues digitales LIVE-Event, bei dem Sie viele neue Anreize bekommen können, wie die Branche und Ihr Unternehmen in den kommenden Jahren weiterhin profitabel und nachhaltig wachsen können.

05.04.2022

Fruit Logistica 2022

FRUIT LOGISTICA als globale Plattform für neue Ideen, neue Impulse, neue Lösungen.

10.04.2022

BioWest

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

24.04.2022

BioOst

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

03.05.2022

IPACK-IMA

International Press Conference @ Interpack

04.05.2022

Macfrut 2022

Fruit & Veg Professional Show

12.05.2022

Freskon 2022

FRESKON Fresh Fruit and Vegetable Trade Event has been the focus of developments in the fresh produce sector for the last six years, making it the largest meeting of producers and international retail groups, and domestic and...

alle Events ansehen
Copyright © 2022 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.