Samstag, 5. Dezember 2020
Zurück zur Übersicht
19.11.2020

Interpoma: Südtiroler Obstwirtschaft stellt Nachhaltigkeitsstrategie vor

Foto: Interpoma

Im Rahmen des Kongresses der Apfelwirtschaft Interpoma in Bozen stellte die Südtiroler Obstwirtschaft am 19. November ihre neue Nachhaltigkeitsstrategie vor. Das Programm mit dem Namen sustainapple definiert das „Drei-Mal-Drei der Nachhaltigkeit“ und legt konkrete Maßnahmen bis 2030 fest, so Interpoma.
 
Die Strategie der Südtiroler Obstwirtschaft, die unter Leitung der Nachhaltigkeitsexperten Dr. Alfred Strigl und Mag. Sylvia Brenzel entwickelt wurde, will einen strukturierten Wegweiser für mehr Nachhaltigkeit geben. Damit trägt sie der Erkenntnis Rechnung, dass Nachhaltigkeit kein Zustand ist, sondern ein Weg, der beharrlich und mit Achtsamkeit zu gehen ist. Die Kleinstrukturiertheit des Südtiroler Obstbaus mit über 7.000 Bauernfamilien ist das Herz des Obstbaus und der Strategie.
„Die Nachhaltigkeit spielt im Südtiroler Obstbau seit jeher eine wichtige Rolle“, so Georg Kössler, Obmann des Südtiroler Apfelkonsortiums. „Das Bestreben nach Ausgewogenheit zwischen Ökologie und Ökonomie, Innovation und Tradition, sozialer und wirtschaftlicher Tragfähigkeit stand und steht seit jeher im Zentrum der Bemühungen unserer Obstbauern.“ Beteiligt an der mehrjährigen Erarbeitung der Strategie waren viele verschiedene Organisationen und Unternehmen in der Südtiroler Obstwirtschaft: Neben den großen Vermarktungsorganisationen VOG und Vi.P sowie den Südtiroler Versteigerungen, trugen die Arbeitsgemeinschaft für den integrierten Obstanbau (AGRIOS), Bioland, der Beratungsring für Obst- und Weinanbau, der Verein der Absolventen der landwirtschaftlichen Schulen (ALS), der Südtiroler Bauernbund, das Versuchszentrum Laimburg und das Landesressort für Landwirtschaft zur Erstellung der Strategie bei.

Drei Aktionsbereiche bilden den Kern der Strategie: „Südtiroler Apfel als weltweites Erfolgsmodell“ zudem „Wir ernähren die Menschen gesund“ und „Die Natur als Partnerin“. Ihnen sind konkrete Maßnahmenpakete zugeteilt, die bis 2030 im Rahmen eines verbindlichen Zeitplans umgesetzt werden. Die Aktionsbereiche sind wiederum in Unterbereiche samt Maßnahmenpläne unterteilt.

sustainapple orientiert sich dabei an den 17 Nachhaltigkeitsfaktoren der Vereinten Nationen – von Bekämpfung von Armut und Hunger über Gesundheit, Bildung und Geschlechtergerechtigkeit bis hin zu Klimaschutz und Umweltfragen.
So hat sich die Südtiroler Obstwirtschaft zum Ziel gesetzt bis zum Jahr 2030 über alle Produktionsschritte hinweg klimapositiv zu sein. Außerdem will sie ein überregionales Kreislaufwirtschaftskonzept innerhalb der Makroregion Alpen entwickeln sowie Innovationen zur Nachhaltigkeit entfalten.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die professionelle Sorge um die Pflanzengesundheit. Dazu sollen neue Techniken gefördert werden und eine Dialogserie zu Themen des Pflanzenschutzes mit Wissenschaft, Umweltverbänden und -schützern ins Leben gerufen werden. Vorzeigebetriebe sollen sowohl im integrierten als auch im biologischen Anbau neue Maßstäbe setzen. Bestandteil der Strategie ist auch die aktive Förderung der Biodiversität. So soll die Artenvielfalt erhalten und gesteigert werden, indem Heckenprogramme, Nistkästen, der Einsatz von Nützlingen und der Ausbau des Bienenschutzes gefördert werden.

sustainapple hält außerdem fest, die Innovationskraft der Südtiroler Apfelwirtschaft für die Gestaltung der Zukunft zu nutzen. Dazu zählen Erhalt und Ausbau der Diversität im Obstbau mit Sortenzüchtung und Sortenprüfung, die Vertiefung des Qualitätsmanagements und das Voranbringen von Innovationen zur Nachhaltigkeit, z.B. das Recycling und Upcycling von landwirtschaftlichen Ressourcen sowie die Nutzung nachhaltiger Wasserkraft und weiterer erneuerbarer Energien. Wichtiger Bestandteil der Strategie ist auch der Erhalt der Kleinstruktur der Südtiroler Obstwirtschaft und die Unterstützung der bäuerlichen Betriebe. Quelle: Interpoma

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 49/2020

EXOTEN & SPEZIALITÄTEN: GLOBALES
WACHSTUM HÄLT AN — AUCH NISCHEN-
PRODUKTE ERFOGREICH

Argentinische Birnen-Branche setzt auf
Klassiker und investiert zu wenig in neue Sorten

EDEKA SÜDWEST

Exklusiver Marktstart für Apfel-Sorte MagicStar

PRODUKTE IM TREND
Orangen profitieren von Corona-Krise

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Dezember

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
49 04.12.2020 24.11.2020 • Exoten, Melonen und Spezialitäten
• Produkte im Trend: Apfelsinen
50 11.12.2020 01.12.2020 • Finanzdienstleistungen und Unternehmensberatung
10.11.2020 • SPECIAL: BEST IN FRESH (Beilage)
51/52 18.12.2020 08.12.2020 • Jahresrückblick 2020
• Branchennews
• Produkte am POS: Zitronen

Themenplan 2021

2021 auf einem Blick

Januar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

20.01.2021

Internationale Grüne Woche Digital

Seit 1926 international einzigartig Die Internationale Grüne Woche (kurz IGW) findet im Januar 2021 nun schon zum 86. Mal (95 Jahre) statt. Gegründet im Berlin der Goldenen Zwanziger (1926), ist sie einzigartig als...

17.02.2021

BIOFACH 2021 eSpecial

World´s Leading Trade Fair for Organic Food Organic is more than a label or certification: organic stands for quality and conviction – for the responsible use of nature’s resources.

24.02.2021

Tokyo Pack

With a variety of exhibits from packaging materials and machinery to converting, packaging, distribution, environmental protection equipment etc., Tokyo Pack will serve as a platform for business negotiations and international...

16.03.2021

Global Tomato Congress

The annual meeting point for leading players in the global tomato business

19.03.2021

PackPlus South

PackPlus South is South India's premier show on packaging, converting and supply chain event. Presenting the latest innovation and development from the industry. PackPlus South will explore the market of the region and will...

22.03.2021

ISH 2021 Digital

Leitmesse für Gebäudetechnik, Energietechnik, Klimatechnik & erneuerbare Energien

15.04.2021

Freskon

FRESKON Fresh Fruit and Vegetable Trade Event has been the focus of developments in the fresh produce sector for the last six years, making it the largest meeting of producers and international retail groups, and domestic and...

alle Events ansehen
Copyright © 2020 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.