Freitag, 3. Februar 2023
Zurück zur Übersicht
24.01.2023

Fraunhofer IVV: Lebensmittelverpackungen aus recycelten Kunststoffen

Foto: Fraunhofer IVV

Der Einsatz von recycelten und wiederverwendbaren Verpackungsmaterialien ist ein wichtiger Eckpfeiler der 2020 von der Europäischen Union verabschiedeten Circular Economy Strategie. So soll laut EU die Einführung einer Kreislaufwirtschaft den Druck auf unsere natürlichen Ressourcen deutlich verringern, nachhaltiges Wachstum fördern und den Verlust der biologischen Vielfalt aufhalten. Ein Ziel ist es hierbei, dass in Zukunft auch der Anteil der Lebensmittelverpackungen auf Basis von recycelten Kunststoffen deutlich steigt.

Gleichzeitig müssen die Verpackungen aus recyceltem Material jedoch auch den sehr strengen Konformitäts- und Sicherheitsbewertungen standhalten, um gesundheitliche Risiken für den Verbraucher zu vermeiden. Wie das Fraunhoffer IVV mitteilte, sollte hier bereits im Vorgänger-CORNET-Projekt „PolyCycle“ eine eigene Prüfstrategie mit umfassenden Sicherheitsbewertungen von Rezyklaten aus Kunststoffen entwickelt werden. Zur Teststrategie wurden in-vitro-Bioassays sowie chromatographische Analytik mit toxikologischer Klassifizierung flüchtiger Substanzen zum Nachweis von DNA-reaktiven Substanzen entwickelt und auf ihre Eignung als Analysemethode für recycelte Verpackungsmaterialien mit Lebensmittelkontakt überprüft. Es zeigte sich im Verlauf des Projekts, dass zahlreiche unbekannte schwer-flüchtige Substanzen in das recycelte Material gelangten, die mit bisherigen Prüfmethoden kaum nachweisbar sind. Zudem stehen diese im Verdacht, eine genotoxische Wirkung in Zellkulturen zu verursachen. Es wird angenommen, dass die Kontamination der Kunststoffe mit diesen Substanzen während des Recyclingprozesses sehr wahrscheinlich ist.
Ziel des Folgeprojekts „SafeCycle“ ist es nun, eine Testmethode zur Identifizierung dieser Substanzen mittels Flüssigchromatographie sowie hochauflösender Massenspektrometrie in Korrelation mit Bioassays zu entwickeln. Dadurch sollen vor allem die Quellen der Verunreinigung in Rezyklaten identifiziert werden. Im Verlauf des Projekts werden dann mit diesen Ergebnissen auch Maßnahmen definiert, die eine zukünftige Kontamination langfristig verhindern und die Verwendung von recycelten Verpackungsmaterialien in verschiedenen Anwendungsszenarien wie z. B. in Lebensmitteln, Kosmetikprodukten oder Haushaltsprodukten ermöglichen, ohne die Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher in Gefahr zu bringen. Mit der langjährigen Expertise in der analytischen Untersuchung zur lebensmittelrechtlichen Bewertung von Verpackungsmaterialien übernimmt das Fraunhofer IVV im Projekt „SafeCycle“ das systematische Screening des technologischen Ursprungs der DNA-reaktiven Substanzen sowie die chemische Analyse der Materialien. Im Anschluss erfolgt eine tiefergehende Analyse zur Identifizierung der für den genotoxischen Effekt kausalen Substanzen. Auf Basis der gefundenen Ergebnisse wird zum Schluss ein „Assistance Document“ erstellt und veröffentlicht.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 5/6 2023 inkl. Special Italien + Exhibition Guide

DIE DEUTSCHEN
FRISCHEMÄRKTE
SETZEN IN DER
KRISE NEUE AKZENTE

Simbabwe: Exportsektor
befindet sich aktuell in einer
wichtigen Wachstumsphase

LANDGARD
Oliver Mans im Interview

Zum E-Paper



Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Januar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.

Februar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
5/6 03.02.2023 20.01.2023 Fruit Logistica Warm-up lV:
• Deutschland: Produktion, Fruchthandel und Frischemärkte
• Österreich, Schweiz und Südtirol
• Produktsicherheit & Qualitätssicherung, Labore
• Bio- und Fairtrade, Nachhaltigkeit/Vorbericht Biofach (14.02.-17.02., Nürnberg)
• Produkte im Trend: Champignons
19.01.2023 • SPECIAL: Italien auf der Fruit Logistica (Beilage)
22.12.2022 • SPECIAL: Fruit Logistica Exhibition Guide / Das offizielle Ausstellerverzeichnis (Beilage)
7/8 24.02.2023 14.02.2023 Fruit Logistica Review l:
• Deutschland, Flandern, Niederlande, Südtirol, Österreich, Schweiz, Frankreich
• Fresh Convenience/Vorbericht Internorga (10.03.-14.03., Hamburg)
• Produkte am POS: Blumenkohl

März

zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

08.02.2023

Fruit Logistica 2023

FRUIT LOGISTICA als globale Plattform für neue Ideen, neue Impulse, neue Lösungen.

14.02.2023

BIOFACH

World´s Leading Trade Fair for Organic Food Organic is more than a label or certification: organic stands for quality and conviction – for the responsible use of nature’s resources.

10.03.2023

Internorga

Die Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt bietet an fünf Tagen alles, was ein erfolgreiches Unternehmen braucht. Bekannt als Quelle für Trends und visionäre Konzepte, ist die INTERNORGA auch 2020 wieder der Hotspot für...

02.04.2023

BioOst

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

16.04.2023

BioWest

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

18.04.2023

WorldFood Poland

WorldFood Poland provides a platform to connect and conduct business with over 6,800 food and beverages industry buyers operating in Eastern Europe. The event brings together the region's distributors, retailers, manufacturers...

23.04.2023

Freskon 2023

FRESKON Fresh Fruit and Vegetable Trade Event has been the focus of developments in the fresh produce sector for the last six years, making it the largest meeting of producers and international retail groups, and domestic and...

alle Events ansehen
Copyright © 2023 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.