Freitag, 14. August 2020
Zurück zur Übersicht
13.07.2020

EU-Maßnahmen haben Rückgang von Wildbestäubern kaum aufgehalten

Foto: uschi dreiucker/pixelio

Bisherige Maßnahmen der Europäischen Union zum Artenschutz haben den Wildbestäubern „keinen Schutz geboten“. Dieses Fazit zieht der Europäische Rechnungshof (EuRH) in einem vorgelegten Bericht. Einen wesentlichen Grund dafür sehen die Prüfer in dem Umstand, dass wichtige EU-Politikbereiche, darunter die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP), keine spezifischen Verpflichtungen zum Schutz dieser Tiere enthalten. Trotz der wesentlichen Bedeutung von Bestäubern wie Bienen, Wespen, Schwebfliegen, oder Schmetterlingen für die Produktion von Nahrungsmitteln und deren Qualität hätten in den vergangenen Jahrzehnten ihre Populationsdichte und Vielfalt in der EU abgenommen.

Zur GAP stellt der EuRH in dem Zusammenhang fest, dass sie „Teil des Problems und nicht Teil der Lösung“ sei. Schon in einem früheren Bericht hatten die Rechnungsprüfer beklagt, dass die Ökologisierungs- und Cross-Compliance-Anforderungen im Rahmen der europäischen Agrarpolitik den Rückgang der Biodiversität in den Agrarlandschaften nicht wirksam aufgehalten hätten. „Weitgehend wirkungslos“ geblieben ist dem Rechnungshof zufolge auch die Biodiversitätsstrategie der EU-Kommission für das Jahr 2020. Gleiches gelte für die 2018 vorgelegte Bestäuber-Initiative. Mitverantwortlich dafür machen die EU-Prüfer die EU-Rechtsvorschriften über Pflanzenschutzmittel, denn diese enthielten „keine geeigneten Maßnahmen zum Schutz wilder Bestäuber“. Zwar würden die Rechtsvorschriften Schutzmaßnahmen für Honigbienen umfassen; die Risikobewertungen beruhten jedoch noch immer auf Leitlinien, die nicht mehr auf dem neuesten Stand und schlecht auf die rechtlichen Anforderungen sowie die jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnisse abgestimmt seien.
Sehr kritisch beurteilt der EuRH in dem Zusammenhang die Möglichkeit der Mitgliedstaaten, auch nach einem EU-Verbot Pflanzenschutzmittelwirkstoffe einzusetzen, obgleich diese für massive Verluste u.a. von Bienen verantwortlich seien. Im Hinblick auf den Green Deal empfiehlt der Rechnungshof der EU-Kommission, mögliche Maßnahmen zum Schutz von Wildbestäubern und zur Erfüllung der Biodiversitätsstrategie bis 2030 hinreichend zu prüfen. Dabei müssten solche Schutzmaßnahmen besser in die politischen Instrumente der EU zum Erhalt der biologischen Vielfalt und in die Landwirtschaftspolitik integriert werden. Zudem sei Brüssel aufgefordert, den Schutz der Wildbestäuber im Rahmen des Prozesses zur Bewertung der Risiken von Pflanzenschutzmitteln zu optimieren. AgE

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 33/2020

PILZE: DEUTSCHE HERKUNFT
WURDE ERFOLGREICH IM
MARKT POSITIONIERT

Kartoffeln: Die Klima-Frage
ist aus Sicht des DKHV
entscheidend

SAFETY FIRST!
DOGK mit umfangreichem
Sicherheitskonzept

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

August

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
33 14.08.2020 04.08.2020 • Pilze
• Zwiebeln und Kartoffeln
34 21.08.2020 11.08.2020 • Macfrut - Vorschau
• Äpfel und Birnen aus Europa
• Saatgut & Sortenentwicklung
• Produkte am POS: Nektarinen
35 28.08.2020 18.08.2020 • Frischepartner Niederlande, Herbstsaison
• Bio- und Fairtrade-Produkte
• Nachhaltigkeit und Sozialstandards

September

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
36 04.09.2020 25.08.2020 • FH-SPECIAL: DEUTSCHER OBST UND GEMÜSE KONGRESS
37 11.09.2020 01.09.2020 • Äpfel aus Frankreich
• Nüsse und Trockenfrüchte (Saisonbeginn)
• Beerenobst
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

02.09.2020

interfood Saint Petersburg

The interfood is an international exhibition for food, beverages and ingredients, and one of the largest fairs of its kind in northeast Russia. The leaders of the sector and other companies from home and abroad gather here...

09.09.2020

Riga Food

Die größte Lebensmittelmesse der baltischen Staaten, “Riga Food”, präsentiert alljährlich die allgemeinen Entwicklungen der Branche, stellt Neuheiten vor und bietet die Möglichkeit, bekannte und zuverlässige Unternehmen der...

21.09.2020

DOGK Deutscher Obst und Gemüse Kongress

Der Deutsche Obst & Gemüse Kongress ist eine eintägige Veranstaltung mit Vorträgen im Plenum und Parallel-Foren zu allen wichtigen aktuellen Themen der gesamten Lieferkette.

22.09.2020

WorldFood Moscow

Russia´s leading food and drink exhibition

06.10.2020

FPJ LIVE - The UK fruit and vegetable congress - Online -

UK Fruit & Vegetable Congress gives a forum for the UK fresh produce industry and discuss the big issues of the day.

13.10.2020

PMA Fresh Summit International Convention & Expo ONLINE

More than 20,000 participants throughout the global fresh produce and floral supply chains come together as a community to learn, network, build relationships, and do business.

20.10.2020

Fruit Attraction

International Trade Show for the Fruit and Vegetable Industry

alle Events ansehen
Copyright © 2020 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.