Montag, 20. September 2021
Zurück zur Übersicht
31.05.2021

Copa Cogeca/Biodiversität: Abstimmung des ENVI-Ausschusses bietet wenig Lösungen für Mitgliedstaaten & Landwirte

Der Umweltausschuss des Parlaments hat den Bericht über die EU-Biodiversitätsstrategie für 2030 angenommen. „Die Land- und Forstwirtschaft steht wieder einmal im Mittelpunkt einer EU-Strategie und wieder einmal sehen wir uns unrealistischen Zielen gegenüber, die in keinem Zusammenhang mit den Realitäten vor Ort stehen. Überall dort, wo die Landwirtschaft durch Ideologie gesteuert wurde, ist sie gescheitert. Während die Landwirte einige positive Elemente im internationalen Handel sehen, sind Copa und Cogeca sehr besorgt über den dogmatischen Ansatz, der das Konzept der Nachhaltigkeit an sich in Frage stellt, während er nur wenige echte Optionen für Landwirte und Mitgliedsstaaten vorschlägt“, heißt es in einer Mitteilung.

Nach der Abstimmung im Umweltausschuss haben die Abgeordneten des Europäischen Parlaments nur wenige Tage, wenn nicht gar Stunden, Zeit, um die Vorschläge des Umweltausschusses zu prüfen. Eine Eile, die schwer zu verstehen sei. Pekka Pesonen, Generalsekretär von Copa Cogeca, bedauert, dass "der Umweltausschuss des Parlaments einigen der vernünftigen Vorschläge des Agrarausschusses nicht gefolgt ist. Indem er vorschlägt, den Begriff der Nachhaltigkeit neu zu definieren, indem er dem Umweltaspekt Vorrang vor den wirtschaftlichen und sozialen Aspekten einräumt, vergisst die vom Umweltausschuss vorgeschlagene Strategie eindeutig, dass wir für die Umsetzung einer konkreten Biodiversitätspolitik Landwirte, Waldbesitzer und Genossenschaften brauchen, die in der Lage sind, zu innovieren und zu investieren. Es ist kein Geheimnis, dass eine reale Gefahr besteht, dass unsere ländlichen Gebiete entleert werden. Wenn es um den Klimawandel und die biologische Vielfalt geht, brauchen wir ein aktives Management, nicht weniger. Eine einfache Tatsache, die allen bekannt ist, weit entfernt von der wachsenden Abstraktion, die in Brüssel stattfindet."

Der Bericht stelle die Weichen für mehr Regulierung (z.B. verbindliche Ziele, strikter Schutz der Wälder, Nichteinmischung usw.) und nehme den Mitgliedstaaten gleichzeitig die dringend benötigte Flexibilität. Das Europäische Parlament muss erkennen, dass die Stärke der europäischen Land- und Forstwirtschaft in ihrer Vielfalt liegt und dass Landwirte, Wald- und Landeigentümer im Mittelpunkt der Strategie stehen sollten. Die Umsetzung der Strategie sollte sich nicht auf weniger Landwirtschaft und mehr Schutz konzentrieren, sondern auf die Verbesserung der Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit der Land- und Forstwirtschaft in der EU. „Die vom ENVI-Komitee vorgeschlagenen unverhältnismäßigen Beschränkungen sowie das Fehlen von angemessenen Alternativen und einer umfassenden Folgenabschätzung werden sich negativ auf die Ernährungssicherheit und die Nachhaltigkeit des Sektors auswirken. Angesichts der internationalen Realitäten erwarten wir, dass die EU-Landwirte fair behandelt werden. Es gibt jedoch zwei Punkte, denen wir innerhalb des Vorschlags des Berichterstatters César Luena zustimmen. Die Notwendigkeit einer globalen Folgenabschätzung für die gesamte Biodiversitätsstrategie sowie für einige Grundsätze des internationalen Handels. Für uns ist es wichtig, dass alle Anstrengungen der EU-Landwirte in unseren Handelsabkommen respektiert werden. In diesem Sinne stimmen wir mit den allgemeinen Vorschlägen des Berichts überein, aber wir fragen uns, welche konkreten Instrumente und Mittel eingesetzt werden, um einen fairen Wettbewerb in Bezug auf importierte Agrarprodukte aus Regionen mit weniger grünen Ambitionen zu gewährleisten“, so Copa Cogeca abschließend.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 37/2021

FRUCHTHANDEL MAGAZIN
RETAIL AWARD:
EDEKA, GLOBUS, LIDL
UND TEGUT ... SIND SIEGER

ITALIEN/WELT:
"Alle sind verrückt nach
Beeren - besondes nach
Blaubeeren"

FACHPACK 2021

Neue Trends und Lösungen

Zum E-Paper


Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

September

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
37 18.09.2021 07.09.2021 • Äpfel aus Frankreich
• Nüsse und Trockenfrüchte (Saisonbeginn)
• Beerenobst
• Produkte am POS: Auberginen
• Sortierung und Verpackung (Fachpack)
38 24.09.2021 14.09.2021 • Deutscher Obst und Gemüse Kongress - Nachbericht
• Herbstprodukte aus Flandern
• Tropische Melonen
• Mangos aus Spanien

Oktober

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
39 01.10.2021 21.09.2021 • Fruit Attraction 2021
• Gemüsesaison Almeria, Spanien
• ANUGA 2021
• Produkte im Trend: Kürbis
• Kaki
40 08.10.2021 28.09.2021 • SPECIAL TECHNIK:
• Sortierung und Verpackung
• Gewächshäuser, Produktions-, Bewässerungs-, Wärme-, Licht-, Erntetechnik
• Verarbeitungstechnik
• Saatgut, Pflanzenschutz, Innovationen
• Cool Chain Management: Reife-, Kühl-, Lagerungstechnik, Logistik, Transport
• Digitale Technologien, Warenwirtschaftssysteme
41 15.10.2021 05.10.2021 • Deutschland - Herbstsaison
• Fresh Convenience
• Herbstprodukte aus Frankreich
• Produkte am POS: Petersilie
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

23.09.2021

BIOFACH AMERICA

BIOFACH AMERICA – ALL THINGS ORGANIC, co-located with Natural Products Expo East, is the leading trade show for organic products at the US East Coast. The US organic market is the largest market worldwide: in 2017, the turnover...

24.09.2021

VIII South-Eastern Europe Symposium on Vegetables and Potatoes

Division Protected Cultivation and Soilless Culture, Division Vegetables, Roots and Tubers, Workgroup Balkan Vegetable and Potato Production

26.09.2021

BioNord

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

03.10.2021

BioSüd

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

04.10.2021

Taropak

Internationale Ausstellung für Verpackung, Lagerung und Logistik

05.10.2021

Fruit Attraction

International Trade Show for the Fruit and Vegetable Industry

09.10.2021

Anuga

In der Welt der Lebensmittel und Getränke kommt niemand an der Anuga vorbei. Die weltgrößte Fachmesse ist der wichtigste Branchentreff.

alle Events ansehen
Copyright © 2021 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.