Samstag, 21. September 2019
Zurück zur Übersicht
11.09.2019

Copa Cogeca: Warnung vor Antidumpingzöllen für Stickstoffdüngemittel

Die von der Kommission vorgeschlagenen Antidumpingzöllen für Stickstoffdüngemittel-Einfuhren sei sowohl unverhältnismäßig als auch diskriminierend, erklärte Cedric Benoist, Vorstandsmitglied der National Cereal Grower Association (AGPB) im Namen von Copa Cogeca.

Die auf den ersten Blick rein technisch aussehende Untersuchung des Ausschusses für Handelsschutzinstrumente der EU Antidumpingmaßnahmen auf Einfuhren von Stickstoff-Düngemitteln mit Ursprung in Russland, Trinidad und Tobago sowie den USA durchzusetzen könnte ein potenzieller harter Schlag für viele Erzeuger in ganz Europa sein. „Eine Zustimmung könnte die Wettbewerbsfähigkeit und Lebensgrundlage gefährden. Was die Sache noch schlimmer macht, ist die Begründung der Europäischen Kommission zur Durchsetzung der Maßnahmen. Denn sie beruht auf einer unvollständigen Analyse und lässt den Erzeugern, die diese Mittel verwenden, keine andere Wahl, als die höheren Preise zu zahlen.“ Die EU-Erzeuger würden bereits jetzt um 45 Euro/t mehr für Stickstoffdünger bezahlen als ihre Mitbewerber außerhalb der Union. Folgen die EU-Länder dem Kommissionsvorschlag, würden sich die Betriebskosten im Ackerbau um 6 % bis 9 % erhöhen und die Gewinne sich in vielen Fällen halbieren. Benoist gehe davon aus, dass die Maßnahmen die Erzeuger im Laufe von fünf Jahren 2,8 Mrd Euro kosten werde. Die europäischen Landwirte haben immer versucht, sich an die Richtlinien der Europäischen Kommission in Bezug auf Marktorientierungspolitik zu halten um wettbewerbsfähiger zu sein. Da die Ausweichmöglichkeiten aber immer geringer würden, werde die Situation von Tag zu Tag komplexer.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 38/2019

BRANCHEN-PREIS: ARMIN REHBERG MIT DEM GRÜNEN MERKUR AUSGEZEICHNET

Flandern: Kreuzen, setzen, screenen - Intensive Forschungs- und Innovationsarbeit bei Kernobst

DOGK 2019:
Es war viel los in Düsseldorf

Spanien:
Mangos sind gute Alternative für Produzenten

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

September

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
39 27.09.2019 17.09.2019 • Fresh Convenience
• DEUTSCHER OBST & GEMÜSE KONGRESS 2019 - Bericht
• Transport und Logistik
• ANUGA, Köln
• ASIA FRUIT LOGISTICA 2019 - Nachbericht

Oktober

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
40 04.10.2019 24.09.2019 • Deutschland - Herbstsaison
• Verkaufsförderung zu Halloween (Kürbisse)
• Produkte im Trend: Feigen
41 11.10.2019 01.10.2019 • Brasilien
• Mangos und Papayas
• Fruit Attraction
42 18.10.2019 08.10.2019 • Bananen
• Avocados
• Herbstprodukte aus Frankreich
• Produkte am PoS: Mangold
43 25.10.2019 15.10.2019 • Tiefkühl-Produkte
• Italien - Herbstsaison
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

24.09.2019

WorldFood Moscow

Russia´s leading food and drink exhibition

29.09.2019

BioSüd

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

30.09.2019

Taropak

Internationale Ausstellung für Verpackung, Lagerung und Logistik

01.10.2019

68. Internationale Kartoffel-Herbstbörse

Der Deutsche Kartoffelhandelsverband e.V. lädt im Oktober 2019 zur 68. Internationalen Kartoffel-Herbstbörse ein!

05.10.2019

Anuga

In der Welt der Lebensmittel und Getränke kommt niemand an der Anuga vorbei. Die weltgrößte Fachmesse ist der wichtigste Branchentreff.

07.10.2019

FPJ LIVE - The UK fruit and vegetable congress

UK Fruit & Vegetable Congress gives a forum for the UK fresh produce industry to come together and discuss the big issues of the day.

13.10.2019

BioNord

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

alle Events ansehen
Copyright © 2019 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.