Mittwoch, 27. Mai 2020
Zurück zur Übersicht
23.08.2019

CMA CGM wird die Nordseeroute nicht nutzen

Wie Rodolphe Saadé, Chairman und Chief Executive Officer der CMA CGM Gruppe, im Vorfeld des G7-Gipfels bei einem Treffen mit Präsident Emmanuel Macron erklärte, werde die CMA CGM-Flotte die Nordseeroute nicht nutzen und dem Flüssigerdgas Vorrang einräumen, um seine zukünftigen Schiffe mit Strom zu versorgen. Die CMA CGM Gruppe unterstreiche damit ihre Rolle innerhalb der Seeverkehrsbranche als führendes Unternehmen im Umweltschutz.

Die Arktis ist reich an einzigartiger und weitgehend unerforschter Biodiversität und spielt eine wesentliche Rolle bei der Regulierung der Meeresströmungen und des globalen Klimas. Die Nutzung des Nordseeroutenwegs wird eine erhebliche Gefahr für die einzigartigen natürlichen Ökosysteme dieses Teils der Welt darstellen, vor allem aufgrund der zahlreichen Bedrohungen durch Unfälle, Ölverschmutzung oder Kollisionen mit Meerestieren. Um eine größere Bedrohung für diese empfindliche Umwelt zu vermeiden, hat Rodolphe Saadé beschlossen, dass keines der 500 Schiffe der CMA CGM Gruppe die Nordseeroute entlang Sibiriens nutzen wird, die nun aufgrund des Klimawandels eröffnet wurde. Mit dieser Entscheidung trifft CMA CGM die konsequente Entscheidung, die Umwelt und die biologische Vielfalt des Planeten zu schützen, trotz des großen Wettbewerbsvorteils, den diese Route für Reedereien darstellt.
Rodolphe Saadé, Chairman und Chief Executive Officer der CMA CGM Gruppe, erklärt: "Wir treffen diese Entscheidungen, um den Bedürfnissen unserer Mitarbeiter und unserer Kunden gerecht zu werden, die sich zunehmend um die Umwelt kümmern. Aber vor allem treffen wir diese Entscheidungen für die Zukunft, um unseren Kindern einen saubereren Planeten zu hinterlassen. Das sind mutige Entscheidungen, die weit über rein geschäftliche Entscheidungen hinausgehen. Dies ist ein fester Glaube für uns, der aus unserem Familienethos und unseren starken menschlichen Werten geboren wurde, verantwortungsvolle, zukunftsorientierte Entscheidungen zu treffen. So wollen wir einen faireren, umweltfreundlicheren Handel aufbauen, und ich lade die gesamte Branche - Wettbewerber, Partner und Kunden - ein, sich uns anzuschließen."


Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 20/2020

NEUSEELAND: KONSTANTE QUALITÄT DER
ZESPRI-KIWIS IST GEHEIMNIS DES ERFOLGS

Deutschland: Ausreichende Versorgung bei
Obst und Gemüse – Fruchthandel Magazin
Retail Award verliehen

ALMERIA
Melonensaison auf ihrem Höhepunkt

SÜDARFIKA
Bisher größte Citrusernte erwartet

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Mai

20 15.05.2020 05.05.2020 • Melonen aus Almeria, Spanien
• Deutschland-Frühlings- und Sommersaison
• Kernobst und Kiwis aus Neuseeland
• Produkte im Trend: Radieschen
21/22 29.05.2020 19.05.2020 • Kirschen aus Europa
• Beerenobst
• Fresh Convenience
• Produkte am POS: Süßkartoffeln

Juni

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
23 05.06.2020 26.05.2020 • Avocados
• Steinobst aus Spanien
• Sommerobst aus Frankreich
• Produkte im Trend: Bohnen
24 12.06.2020 02.06.2020 • Frischepartner Niederlande, Sommersaison
• Bio- und Fairtrade-Produkte
• Nachhaltigkeit und Sozialstandards
25 19.06.2020 09.06.2020 • Südliche Hemisphäre
• Flandern
• Melonen aus Murcia, Spanien
• Produkte am POS: Radieschen

Juli

zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

08.06.2020

FRUITNET LIVE – China focus – Online

www.fruitnet.com/live

02.09.2020

WorldFood Istanbul

28th International Food Products & Processing Technologies Exhibition

02.09.2020

Potato Europe 2020

Meet the over 200 exhibitors from home and abroad with the latest technology, a large range of varieties and extensive know-how covering all aspects of successful potato production.

06.09.2020

BioNord

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

08.09.2020

SIAL Middle East

Defining Innovation in the Food, Beverage & Hospitality Industry

08.09.2020

Macfrut 2020

Fruit & Veg Professional Show

09.09.2020

Riga Food

Die größte Lebensmittelmesse der baltischen Staaten, “Riga Food”, präsentiert alljährlich die allgemeinen Entwicklungen der Branche, stellt Neuheiten vor und bietet die Möglichkeit, bekannte und zuverlässige Unternehmen der...

alle Events ansehen

Wichtige Information

Aufgrund der von COVID-19 verursachten angespannten Gesundheitssituation findet vorerst keine reguläre Marktbeobachtung von Obst und Gemüse statt. In der Folge wird somit bis auf Weiteres der Markt- und Preisbericht der BLE für den Sektor Obst und Gemüse nicht erstellt werden. Sobald wie möglich wird die BLE die Berichterstattung wieder aufnehmen und wir werden an dieser Stelle die entsprechenden Daten im gewohnten Umfang veröffentlichen.

Copyright © 2020 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.