Dienstag, 16. August 2022
Zurück zur Übersicht
01.12.2021

Bioland: Definition von Zielen bei gleichzeitger Bio-bremsender Förderpolitik ist "schizophren"

30 % Bio-Fläche bis 2030 lautet das Ziel der künftigen Regierungsparteien und ist damit der zentrale Baustein für die dringend nötige Transformation des Agrar- und Ernährungsbereichs. Die aktuell geplanten Festlegungen zur nationalen Umsetzung der GAP (Gemeinsame Agrarpolitik der EU) stünden jedoch im krassen Gegensatz zu diesem Ziel und würden die Bioentwicklung behindern, statt sie zu fördern, so Bioland.

„Dass aktuell von der Politik einerseits gute und wichtige Ziele definiert werden und andererseits auf Bundes- und Länderebene eine Bio-bremsende Förderpolitik festgezurrt wird, ist schon schizophren“, kommentiert Jan Plagge, Präsident von Bioland die aktuelle Situation vor dem anstehenden Bundesratsverfahren zu den GAP-Verordnungen. „Es ist nicht hinnehmbar, dass Bio-Betrieben der Zugang zu Umweltmaßnahmen aus Säule 1 der GAP verwehrt werden soll, wenn sie gleichzeitig die Ökoprämie aus Säule 2 nutzen möchten“, so Plagge.
Gerald Wehde, Geschäftsleiter Agrarpolitik bei Bioland warnt vor den Konsequenzen einer solcher Fördersystematik: „Wenn diese Bio-Benachteiligung Realität wird, wird der Ökolandbau zum Verlierer der Agrarreform. Und damit rückt die Bio-Wende in die Ferne, denn die Rückumstellungen auf konventionellen Anbau werden zunehmen. Das wäre eine Katastrophe für den Umwelt-, Arten- und Klimaschutz.“
Wehde sieht daher akuten politischen Handlungsbedarf bei den Parteien, die künftig die Regierungsverantwortung tragen: „Wir brauchen eine Fördersystematik, die Bio attraktiv macht, statt abzuschrecken. Konkret heißt das: Bio-Betriebe brauchen eine attraktive Ökoprämie in der 2. Säule und müssen gleichzeitig auch die Umweltmaßnahmen der 1. Säule nutzen können. Dafür sollten sich die aktuellen und auch die künftigen Entscheidungsträger auf allen Ebenen jetzt dringend einsetzen!“
Die Ampelparteien hätten sich diesbezüglich erfreulicherweise bereits selbst unter Druck gesetzt, heißt es weiter. „Wir sorgen unverzüglich dafür, dass die Begleitverordnungen zum nationalen Strategieplan der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) mit dem Ziel des Umwelt- und Klimaschutzes sowie der Einkommenssicherung angepasst werden“, so der Koalitionsvertrag. Auch die Länder müssen nun entsprechend ihrer eigenen, zum Teil sehr ehrgeizigen Öko-Ziele wie in Bayern oder Baden-Württemberg, handeln und eine Fördersystematik umsetzen, die das Bio-Wachstum befördert.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 31/32 2022

PREISTREIBER ODER PREISDÄMPFER? -
O+G UND DIE LEBENSMITTELTEUERUNG

Sommerobst aus Spanien & Italien:
Kernlose Trauben setzen ihren

Siegeszug fort

LANDGARD EG

Robert Sauer geht

Zum E-Paper


Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

August

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
31/32 12.08.2022 02.08.2022 • Trauben und Sommerobst aus Südeuropa
• Pflaumen aus Frankreich
• Gewächshäuser, Produktions-, Bewässerungs- und Erntetechnik
• Produkte am POS: Bunte Salate (Lollo, Eichblatt)
• Produkte im Trend: Buschbohnen
33 19.08.2022 09.08.2022 • Pilze
• Zwiebeln und Kartoffeln (Potato Europe)
• Produkte am POS: Pfifferlinge
34 26.08.2022 16.08.2022 • Kernobst aus Europa
• Saatgut und Sortenentwicklung

September

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
35 02.09.2022 23.08.2022 SPECIAL: DEUTSCHER OBST & GEMÜSE KONGRESS 2022 (Düsseldorf, 12./13.09.2022)
36 09.09.2022 30.08.2022 • Beerenobst
• Sortierung und Verpackung
• Produkte im Trend: Birnen
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

01.09.2022

WorldFood Istanbul

30th International Food Products & Processing Technologies Exhibition

04.09.2022

BioNord

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

07.09.2022

Potato Europe 2022

Meet the exhibitors from home and abroad with the latest technology, a large range of varieties and extensive know-how covering all aspects of successful potato production.

08.09.2022

Riga Food

Die größte Lebensmittelmesse der baltischen Staaten, “Riga Food”, präsentiert alljährlich die allgemeinen Entwicklungen der Branche, stellt Neuheiten vor und bietet die Möglichkeit, bekannte und zuverlässige Unternehmen der...

11.09.2022

BioSüd

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

12.09.2022

DOGK Deutscher Obst und Gemüse Kongress

Der Deutsche Obst & Gemüse Kongress ist eine eintägige Veranstaltung mit Vorträgen im Plenum und Parallel-Foren zu allen wichtigen aktuellen Themen der gesamten Lieferkette.

21.09.2022

4th International Strawberry Congress

With this congress we aim to create a platform for networking and information exchange based on research, growing and commercialisation of strawberries for the fresh market. The programme comprises two days of lectures by...

alle Events ansehen
Copyright © 2022 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.