Dienstag, 19. Juni 2018
Zurück zur Übersicht
14.06.2018

BayWa setzt im Pflanzenbau auf Satelliten, Sensoren und elektronische Saatgutbehandlung

Mit Alternativen zu herkömmlichen Verfahren, zum Beispiel bei der Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten, spricht der Handels- und Dienstleistungskonzern sowohl konventionell als auch ökologisch wirtschaftende Betriebe an. In der Anwendung von Satellitendaten in der Landwirtschaft sieht die BayWa nach eigenen Angaben großes Potenzial, um mögliche Einstiegshürden in Smart Farming speziell für kleinere und mittlere Betriebe zu senken. Für 2019 kündigt das Unternehmen zwei neue satellitenbasierte Düngeverfahren an.

„Wir sind überzeugt, dass die Digitalisierung in der Landwirtschaft maßgeblich auch von der Satellitenfernerkundung geprägt sein wird“, sagte Roland Schuler, BayWa Vorstandsmitglied und verantwortlich für den Bereich Agri Services, im Rahmen der BayWa Pressekonferenz. „Satellitendaten sind für jeden kostenfrei verfügbar. Aber die Daten alleine bringen dem Landwirt keinen Nutzen. Entscheidend ist, diese Daten aus pflanzenbaulicher Sicht valide aufzubereiten und Landwirten für den Praxiseinsatz zur Verfügung zu stellen.“ Für die Aussaat, Düngung und Bewässerung biete die BayWa mit ihren Beteiligungen FarmFacts GmbH und Vista GmbH bereits erprobte Komplettpakete in Kombination mit Satellitendaten an – nicht nur in ihrem Heimatmarkt Deutschland, sondern zum Beispiel auch in Afrika.
Mit N-fix und N-akut – so die Arbeitstitel – sollen 2019 zwei neue satellitenbasierte Verfahren in das FarmFacts Farm-Management-Informationssystem (FMIS) NEXT Farming eingebunden werden. Beide Verfahren ermöglichen in der Kombination eine bedarfsgerechte Stickstoffdüngung, die sowohl das Ertragspotenzial – N-fix – als auch jahresspezifische Einflüsse – N-akut – berücksichtigt. Der Landwirt kann während der Vegetationszeit den Bestand per Satellit überwachen und erhält taggenaue Vorhersagen zum aktuellen Düngebedarf.
Das Projekt „Smart4Grass“ läuft bereits erfolgreich auf vier Pilotbetrieben in Thüringen, Mittelfranken, Oberbayern und Württemberg. Es ermöglicht einen effizienteren Saatgut-Einsatz bei der Nachsaat. Der Fahrer wird entlastet, Grünlanderträge und -qualitäten steigen. Der höhere Proteingehalt im Grundfutter könnte in Zukunft weitere Vorteile in Bezug auf die Düngeverordnung bringen: Sollte die Derogation möglich sein, dürfen Betriebe mit jedem Prozent mehr Protein mehr organischen Dünger ausbringen.
Seit kurzem ist die BayWa Teil des Systems „Bio aus Bayern“ und ist damit befähigt, Agrarerzeugnisse, die die hohen Qualitätsstandards des Bio-Siegels erfüllen, zu handeln.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 24/2018

EDEKA HONSEL: „HEMMSCHWELLEN MÜSSEN BEI DEN VERBRAUCHERN ABGEBAUT WERDEN.”

Deutschland fördert umweltfreundliche Lkw für den Güterverkehr in Millionenhöhe

ITALIEN
Saison-Start für Wassermelonen

DFHV/FRESHFEL
Wechsel im Führungsteam

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Juni

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
24 15.06.2018 05.06.2018 • Bio- und Fairtrade-Produkte, Nachhaltigkeit
• Sommerfrüchte aus Italien
25 22.06.2018 12.06.2018 • Südliche Hemisphäre
• Flandern
• Warenkunde: Paprika
• Melonen aus Murcia, Spanien
• Produkte am POS: Buschbohnen
26 29.06.2018 19.06.2018 • Frischepartner Niederlande, Sommersaison
• Sommersaison in Frankreich
• Finanzdienstleistungen und Unternehmensberatung

Juli

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
27 06.07.2018 26.06.2018 • Cool Chain Management: Reifung, Kühlung, Lagerung, Logistik, Transport
• Steinobst aus Europa
• Ananas
• Produkte im Trend: Erbsen
28 13.07.2018 03.07.2018 • Deutschland - Sommersaison
• Sommerobst aus Spanien
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

22.06.2018

Bio Marché

Das grösste Bio-Festival im Herzen der Schweiz

25.06.2018

Packaged.

The cross-sector programme provides a holistic view of the industry. Over 25 packaging innovators will share insights into how they’re addressing consumers’ purchasing decisions.

26.06.2018

Fruitnet Forum Colombia

Fruitnet Forum Colombia, a brand new networking event, explores Colombia's export potential and looks at the trading opportunities in one of Latin America's biggest produce markets. Producing a wide range of high-quality fruits...

27.06.2018

ÖGA

Die grösste Fachmesse der Grünen Branche in der Schweiz

30.06.2018

Summer Fancy Food Show 2018

Since 1955, the Fancy Food Shows have been North America’s largest specialty food and beverage marketplace.

12.07.2018

BIOFACH SOUTH EAST ASIA

The food and agricultural industry is one of South East Asia’s most important economic sectors. Organic farmland in the ASEAN states is increasing with immense growth rates. BIOFACH SOUTH EAST ASIA is dedicated to being an...

07.08.2018

ANUTEC Brazil

ANUTEC Brazil has impressively demonstrated its significance for the industry in its second edition in 2016. The event continued the successful growth course and is now ready to take the next steps towards 2018: From 07 to 09...

alle Events ansehen
Copyright © 2018 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.