Mittwoch, 15. August 2018
Zurück zur Übersicht
14.06.2018

BayWa setzt im Pflanzenbau auf Satelliten, Sensoren und elektronische Saatgutbehandlung

Mit Alternativen zu herkömmlichen Verfahren, zum Beispiel bei der Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten, spricht der Handels- und Dienstleistungskonzern sowohl konventionell als auch ökologisch wirtschaftende Betriebe an. In der Anwendung von Satellitendaten in der Landwirtschaft sieht die BayWa nach eigenen Angaben großes Potenzial, um mögliche Einstiegshürden in Smart Farming speziell für kleinere und mittlere Betriebe zu senken. Für 2019 kündigt das Unternehmen zwei neue satellitenbasierte Düngeverfahren an.

„Wir sind überzeugt, dass die Digitalisierung in der Landwirtschaft maßgeblich auch von der Satellitenfernerkundung geprägt sein wird“, sagte Roland Schuler, BayWa Vorstandsmitglied und verantwortlich für den Bereich Agri Services, im Rahmen der BayWa Pressekonferenz. „Satellitendaten sind für jeden kostenfrei verfügbar. Aber die Daten alleine bringen dem Landwirt keinen Nutzen. Entscheidend ist, diese Daten aus pflanzenbaulicher Sicht valide aufzubereiten und Landwirten für den Praxiseinsatz zur Verfügung zu stellen.“ Für die Aussaat, Düngung und Bewässerung biete die BayWa mit ihren Beteiligungen FarmFacts GmbH und Vista GmbH bereits erprobte Komplettpakete in Kombination mit Satellitendaten an – nicht nur in ihrem Heimatmarkt Deutschland, sondern zum Beispiel auch in Afrika.
Mit N-fix und N-akut – so die Arbeitstitel – sollen 2019 zwei neue satellitenbasierte Verfahren in das FarmFacts Farm-Management-Informationssystem (FMIS) NEXT Farming eingebunden werden. Beide Verfahren ermöglichen in der Kombination eine bedarfsgerechte Stickstoffdüngung, die sowohl das Ertragspotenzial – N-fix – als auch jahresspezifische Einflüsse – N-akut – berücksichtigt. Der Landwirt kann während der Vegetationszeit den Bestand per Satellit überwachen und erhält taggenaue Vorhersagen zum aktuellen Düngebedarf.
Das Projekt „Smart4Grass“ läuft bereits erfolgreich auf vier Pilotbetrieben in Thüringen, Mittelfranken, Oberbayern und Württemberg. Es ermöglicht einen effizienteren Saatgut-Einsatz bei der Nachsaat. Der Fahrer wird entlastet, Grünlanderträge und -qualitäten steigen. Der höhere Proteingehalt im Grundfutter könnte in Zukunft weitere Vorteile in Bezug auf die Düngeverordnung bringen: Sollte die Derogation möglich sein, dürfen Betriebe mit jedem Prozent mehr Protein mehr organischen Dünger ausbringen.
Seit kurzem ist die BayWa Teil des Systems „Bio aus Bayern“ und ist damit befähigt, Agrarerzeugnisse, die die hohen Qualitätsstandards des Bio-Siegels erfüllen, zu handeln.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 31/32 2018

ITALIENISCHE TRAUBENSAISON MIT GUTEN QUALITÄTEN ZÜGIG ANGELAUFEN

Polen erwartet wahrscheinlich die größte Apfel-Ernte der Geschichte

FRUIT LOGISTICA
Madlen Miserius im Interview

Zum E-Paper

Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

August

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
31/32 10.08.2018 31.07.2018 • Ananas
• Trauben und Sommerobst aus Südeuropa
• Produkte im Trend: Aprikosen
33 17.08.2018 07.08.2018 • Pilze
• Zwiebeln und Kartoffeln
• Produkte am POS: Fleischtomaten
34 24.08.2018 14.08.2018 • Kernobst aus Europa
• ASIA FRUIT LOGISTICA (Hongkong, 05.-07.09.2018) - Vorschau
• Saatgut & Sortenentwicklung
35 31.08.2018 21.08.2018 • Bio- und Fairtrade-Produkte, Nachhaltigkeit
• Produkte im Trend: Möhren

September

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
36 07.09.2018 28.08.2018 • SPECIAL: DEUTSCHER OBST UND GEMÜSE KONGRESS
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

17.08.2018

Hortico

Fruit and Vegetable Horticultural Exhibition

04.09.2018

Asiafruit Congress

Asia's Leading Fresh Produce Conference

05.09.2018

WorldFood Istanbul

The international food and drink exhibition in Turkey. For 25 years the event has been the preferred platform for international companies looking to launch their products into the Turkish marketplace.

05.09.2018

Asia Fruit Logistica

Asia’s fresh produce hub

05.09.2018

Riga Food

Die größte Lebensmittelmesse der baltischen Staaten, “Riga Food”, präsentiert alljährlich die allgemeinen Entwicklungen der Branche, stellt Neuheiten vor und bietet die Möglichkeit, bekannte und zuverlässige Unternehmen der...

07.09.2018

SANA

International exhibition of organic and natural products

09.09.2018

BioNord

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

alle Events ansehen
Copyright © 2018 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.