Montag, 5. Dezember 2022
Zurück zur Übersicht
22.11.2022

Andalusien: Bisher unbefriedigende Knoblauchkampagne

Foto: jd-photodesign/AdobeStock

Generell war die andalusische Knoblauchsaison 2022/23 von schlechtem Wetter geprägt, was sich negativ auf die Qualität des Knoblauchs ausgewirkt hat. Das geht aus einer aktuellen Bilanz des Observatoriums für Preise und Märkte der andalusischen Landesregierung hervor.

Im Januar war es zu heiß, im März/April zu kalt und es gab weniger Sonnenstunden. Von Mai bis Juni hat es nicht geregnet, was die Knoblauchernte erleichterte, obwohl die Temperaturen sowohl im Mai als auch im Juni höher waren als normal. Das hatte eine frühzeitige Reife zur Folge, so dass die Kaliber kleiner ausfielen als in der vorherigen Saison. Die hohen Temperaturen in den Hochsommermonaten Juli und August 2022 haben sich nicht negativ auf den Knoblauch ausgewirkt, da er bereits in Kühlhäusern gelagert war. Negative Auswirkungen gab es hauptsächlich in Form von höheren Energiekosten, da die Kühlhäuser voll ausgelastet waren.

Diese Kombination von meteorologischen Faktoren hat sich negativ auf die Entwicklung und das Wachstum des Knoblauchs ausgewirkt und zu einer geringeren Qualität geführt. Ein Großteil der Ernte musste aussortiert werden und ging zu Lasten der als  Cat I vermarkteten Mengen.

Nach wie vor dominiert die frühe Knoblauchsorte Spring (weiß und violett) gegenüber den anderen Varietäten  (morado, weiß, rot). Während der Saison traten keine besonderen Vorkommnisse in Bezug auf Krankheiten oder Schädlingen.

Was die bisherige Vermarktung betrifft, ist der Absatz in den ersten Monaten der Saison (Mai bis Oktober) geringer als in den Vorjahren. Bei den Arbeitskräften ist ein deutlicher Anstieg der Lohnkosten und ein Mangel an Erntehelfer zu verzeichnen. Die Produktionskosten im Campo sind deutlich gestiegen und liegen zwischen 15 % und 40 %. Diese Preiserhöhungen können nach allgemeinen Angaben nicht weitergegeben werden.

Was die neue Aussaat Ende 2022 betrifft, so herrscht aufgrund der fehlenden Niederschläge und des Wassermangels für die Bewässerung eine große Unsicherheit. In einzelnen Gebieten wurde zwar bereits begonnen, das Restwasser aus dem letzten Kontingent zu nutzen, aber im Allgemeinen warten die Produzenten ab, wie sich die Situation entwickelt, um den Pflanzprozess optimal zu planen und zu organisieren. Aufgrund dieser großen Unsicherheit könnte die Anbaufläche im Jahr 2022 stark reduziert ausfallen. Junta de Andalucía/d.s.

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 48/2022

GLOBAL BERRY CONGRESS:
TROTZ INFLATION BLEIBEN
LANGFRISTIGE TRENDS
ERHALTEN

Citrus aus dem Mittelmeerraum:
Komplexe Zeit mit viel
Wachstum und Dynamik


OBST VOM BODENSEE

Tim Strübing wird
neuer Geschäftsführer

ZÜCHTUNG

EU-Gentechnikrecht und
Wahlfreiheit wahren

Zum E-Paper


Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Dezember

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
48 02.12.2022 22.11.2022 • Citrus aus den Mittelmeerländern
• Obst und Wintergemüse aus Italien
• Kernobst aus Deutschland
• Produkte im Trend: Knoblauch
49 09.12.2022 23.11.2022 SPECIAL: best in fresh 2023 - BRANDS, CONCEPTS, IDEAS FOR THE FRESH PRODUCE MARKET
50/51/52 16.12.2022 29.11.2022 • Fruit Logistica 2023 - Preview: Highlights und Appetizer, die Vorfreude auf die Weltleitmesse machen (8.2.-10.2., Berlin)

Themenplan 2023

Download Themenplan

Januar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
1 06.01.2023 23.12.2022 • Jahresrückblick 2022
• Fruchtwelt Bodensee (13.01.-15.01., Friedrichshafen)
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

13.01.2023

Fruchtwelt Bodensee

Internationale Fachmesse für Erwerbsobstbau, Destillation und Agrartechnik

17.01.2023

SIVAL

SIVAL, as a platform and crossroad for innovations and concrete solutions, is the perfect location for discussions and future challenges. Made for the experts of the European fruit industry and during three key conferences, this...

20.01.2023

Internationale Grüne Woche

Seit 1926 international einzigartig Die Internationale Grüne Woche (kurz IGW) findet im Januar 2021 nun schon zum 86. Mal (95 Jahre) statt. Gegründet im Berlin der Goldenen Zwanziger (1926), ist sie einzigartig als...

03.02.2023

Intergastra

Die Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie

08.02.2023

Fruit Logistica 2023

FRUIT LOGISTICA als globale Plattform für neue Ideen, neue Impulse, neue Lösungen.

14.02.2023

BIOFACH

World´s Leading Trade Fair for Organic Food Organic is more than a label or certification: organic stands for quality and conviction – for the responsible use of nature’s resources.

10.03.2023

Internorga

Die Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt bietet an fünf Tagen alles, was ein erfolgreiches Unternehmen braucht. Bekannt als Quelle für Trends und visionäre Konzepte, ist die INTERNORGA auch 2020 wieder der Hotspot für...

alle Events ansehen
Copyright © 2022 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.