Donnerstag, 30. Juni 2022
Zurück zur Übersicht
20.05.2022

AMI: Weniger Zwiebeln für 2022/23 erwartet

Foto: Mara Zemgaliete/AdobeStock

Mit dieser Einschätzung reiht sich die Zwiebel in die Reihe von Agrarprodukten, von denen es voraussichtlich bald weniger geben wird. Im Anbau von gelben Speisezwiebeln folgt in Deutschland, auf ein kräftiges Plus im Vorjahr, für die bevorstehende Saison ein deutlicher Flächenrückgang.

Mit der erwarteten Anbaueinschränkung für 2022 reagieren die Produzenten unter anderem auf die stetigen Ausweitungen in den vergangenen zehn Jahren. Vor allem das Flächenplus im Jahr 2021 ließ alle vorherigen Entwicklungen schwach erscheinen. So erhöhte sich die Zwiebelfläche im vergangenen Jahr um 18 % oder 2.200 ha zum Vorjahr. Deutschlandweit wurden auf 14.500 ha Zwiebeln angebaut. Noch zehn Jahre zuvor lag die Zwiebelfläche bei 9.400 ha.

Entsprechend erhöhten sich die Erntemengen 2021 in Deutschland, wodurch die Preisentwicklung für die Produzenten im gut versorgten europäischen Umfeld oft enttäuschend war. Voraussetzungen für weitere Anbauausweitungen waren somit nicht gegeben. Zudem gibt es mittlerweile wieder erfolgsversprechende Alternativen im Anbau.
Plus bei roten Zwiebeln

Dies führte dazu, dass vor allem der Anbau gelber Saatzwiebeln zurückgefahren wurde. Die jährliche Erhebung der Saatgutverkäufe durch die AMI in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Deutsche Speisezwiebel e.V. bestätigt die Aussagen aus der Praxis. Allerdings bleibt der Flächenrückgang auf gelbe Zwiebeln begrenzt, bei roten Zwiebeln und auch bei Bio-Zwiebeln werden erneut leichte Anbauausweitungen erwartet.

Die Anbauverschiebung zu roten Zwiebeln und Bio-Zwiebeln ist auch eine Reaktion auf den Verlauf der Saison 2021/22. Denn rote Zwiebeln und Bio-Zwiebeln aus deutschem Anbau waren zum Teil frühzeitig geräumt. Ein zusätzlicher Bedarf fällt in das Frühjahr, denn die Märkte sind vor allem im späten Saisonbereich aufnahmefähig.

Doch die Entwicklung der Anbauflächen lässt sich nicht automatisch auf die Erntemengen übertragen. Dies haben die vergangenen Jahre eindrücklich gezeigt. Bisher waren die Bedingungen für die erste Vegetationsperiode überwiegend gut, für den Aufgang war meist ausreichend Feuchtigkeit verfügbar. Nun sind die Böden jedoch je nach Region wieder sehr trocken, regional muss intensiv beregnet werden. Letztendlich wird die Wetterentwicklung in den nächsten vier Monaten über das zur Verfügung stehende Angebot während der Lagersaison entscheiden. AMI

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 25/2022

FLANDERN: HÖHERE
KOSTEN PROBLEMATISCH
FÜR ENERGIEINTENSIVE
KULTUREN

MURCIA: 
DAS WETTER BESTIMMT
DEN RYTHMUS DER
MELONENKAMPAGNE

DOGK 2022

Frühbucherrabatt endet
am 30. Juni

BMEL/UKRAINE-KRIEG
Unbürokratische Hilfs-
programme

Zum E-Paper


Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Juni

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
25 24.06.2022 14.06.2022 • Südliche Hemisphäre
• Flandern
• Melonen aus Murcia, Spanien

Juli

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
26 01.07.2022 21.06.2022 • Frischepartner Niederlande, Sommersaison
• Sommersaison in Frankreich
• Finanzdienstleistungen und Unternehmensberatung
• Asia Spezialitäten aus Fernost und Europa
27 08.07.2022 28.06.2022 • Cool Chain Management: Reifung, Kühlung, Lagerung, Logistik, Transport
• Ananas
• Sommerfrüchte aus Italien
28 15.07.2022 05.07.2022 • Deutschland - Sommersaison
• Sommerobst aus Spanien
• Bio- und Fairtrade Produkte (BioFach Nürnberg, 26.-29.7.2022)
• Produkte im Trend: Pfirsiche
29/30 29.07.2022 19.07.2022 • Salate, frische Kräuter, Knoblauch und Gewürze
• Digitale Technologien, Warenwirtschaftssysteme
zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

07.07.2022

Global Avocado Congress

Global Avocado Congress is the meeting point for international avocado growers and marketers.

26.07.2022

BIOFACH

World´s Leading Trade Fair for Organic Food Organic is more than a label or certification: organic stands for quality and conviction – for the responsible use of nature’s resources.

14.08.2022

IHC 2022

International Horticultural Congress

07.09.2022

Nüsse und Trockenfrüchte

Webinar

07.09.2022

Potato Europe 2022

Meet the exhibitors from home and abroad with the latest technology, a large range of varieties and extensive know-how covering all aspects of successful potato production.

08.09.2022

Riga Food

Die größte Lebensmittelmesse der baltischen Staaten, “Riga Food”, präsentiert alljährlich die allgemeinen Entwicklungen der Branche, stellt Neuheiten vor und bietet die Möglichkeit, bekannte und zuverlässige Unternehmen der...

12.09.2022

DOGK Deutscher Obst und Gemüse Kongress

Der Deutsche Obst & Gemüse Kongress ist eine eintägige Veranstaltung mit Vorträgen im Plenum und Parallel-Foren zu allen wichtigen aktuellen Themen der gesamten Lieferkette.

alle Events ansehen
Copyright © 2022 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.