Freitag, 3. Februar 2023
Zurück zur Übersicht
13.02.2019

Access to Seeds Index: Saatgutbranche macht in Schlüsselregionen nur langsame Fortschritte

Foto: Access to Seeds Foundation

Zwar passen sie ihre Produkte an die Auswirkungen des Klimawandels an, um den Ernährungsbedarf zu erfüllen, doch nur ein Saatgutunternehmen, Thailands East-West Seed, verfolgt dabei einen auf Kleinbauern zentrierten Ansatz. Sein Kundenstamm besteht fast ausschließlich aus Kleinbauern. Wie die Access to Seeds Foundation mitteilt, ist das Privatunternehmen East-West Seed führend bei der Erschließung dieses Marktes in Asien und zunehmend auch in Afrika. Es wird gefolgt von der Schweizer Syngenta AG und der deutschen Bayer AG.

Der Access to Seeds Index 2019 - Global Seed Companies, der von der in Amsterdam ansässigen Access to Seeds Foundation gegründet wurde, bewertet 13 führende globale Saatgutunternehmen und zeigt auf, wo diese Branche noch mehr leisten kann, um durch die Entwicklung und Verbreitung von Qualitätssaatgut die Produktivität der Kleinbauern zu steigern, die Ernährungslage zu verbessern und die Auswirkungen des Klimawandels zu mindern.
Diese Untersuchung zeigt, dass die Verkäufe der 13 globalen Saatgutunternehmen 2017 nur 47 Mio der weltweit 500 Mio Kleinbauern erreichten und dass ein Großteil der Investitionen in Süd- und Südostasien getätigt wurde. In diesen Regionen investieren die globalen Saatgutunternehmen massiv in lokale Saatgutgeschäfte: zwölf in die Saatgutzüchtung und zwölf in die Produktion. Doch solche Aktivitäten sind selten in West- und Zentralafrika. Nur zwei Unternehmen investieren dort in die lokale Saatgutzüchtung und ein Unternehmen investiert in die Produktion.
"Die Branche macht zwar Fortschritte bei der Entwicklung von nährstoffreicheren, klimaresistenteren Sorten, doch es muss weitaus mehr getan werden", so Ido Verhalgen, Geschäftsführer des Access to Seeds Index. "Wesentliche Änderungen sind nur dann möglich, wenn ein größerer Prozentsatz der Kleinbauern erreicht wird, die den Löwenanteil der weltweiten Nahrungsproduktion ausmachen."

Zurück zur Übersicht
Fruchthandel Magazin

Ausgabe Nr. 5/6 2023 inkl. Special Italien + Exhibition Guide

DIE DEUTSCHEN
FRISCHEMÄRKTE
SETZEN IN DER
KRISE NEUE AKZENTE

Simbabwe: Exportsektor
befindet sich aktuell in einer
wichtigen Wachstumsphase

LANDGARD
Oliver Mans im Interview

Zum E-Paper



Zur Ausgabe

Themenvorschau Magazin

Januar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.

Februar

Nr. Erscheint am Anzeigen-
schluss
Themen u.a.
5/6 03.02.2023 20.01.2023 Fruit Logistica Warm-up lV:
• Deutschland: Produktion, Fruchthandel und Frischemärkte
• Österreich, Schweiz und Südtirol
• Produktsicherheit & Qualitätssicherung, Labore
• Bio- und Fairtrade, Nachhaltigkeit/Vorbericht Biofach (14.02.-17.02., Nürnberg)
• Produkte im Trend: Champignons
19.01.2023 • SPECIAL: Italien auf der Fruit Logistica (Beilage)
22.12.2022 • SPECIAL: Fruit Logistica Exhibition Guide / Das offizielle Ausstellerverzeichnis (Beilage)
7/8 24.02.2023 14.02.2023 Fruit Logistica Review l:
• Deutschland, Flandern, Niederlande, Südtirol, Österreich, Schweiz, Frankreich
• Fresh Convenience/Vorbericht Internorga (10.03.-14.03., Hamburg)
• Produkte am POS: Blumenkohl

März

zum ThemenplanAnzeige buchen

Events

08.02.2023

Fruit Logistica 2023

FRUIT LOGISTICA als globale Plattform für neue Ideen, neue Impulse, neue Lösungen.

14.02.2023

BIOFACH

World´s Leading Trade Fair for Organic Food Organic is more than a label or certification: organic stands for quality and conviction – for the responsible use of nature’s resources.

10.03.2023

Internorga

Die Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt bietet an fünf Tagen alles, was ein erfolgreiches Unternehmen braucht. Bekannt als Quelle für Trends und visionäre Konzepte, ist die INTERNORGA auch 2020 wieder der Hotspot für...

02.04.2023

BioOst

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

16.04.2023

BioWest

Die regionale Fachmesse für den Biofachhandel

18.04.2023

WorldFood Poland

WorldFood Poland provides a platform to connect and conduct business with over 6,800 food and beverages industry buyers operating in Eastern Europe. The event brings together the region's distributors, retailers, manufacturers...

23.04.2023

Freskon 2023

FRESKON Fresh Fruit and Vegetable Trade Event has been the focus of developments in the fresh produce sector for the last six years, making it the largest meeting of producers and international retail groups, and domestic and...

alle Events ansehen
Copyright © 2023 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.