Freitag, 20. Oktober 2017

Programm DOGK 2017

Präsentationen DOGK 2017

Download der Vorträge

Nur für Delegierte freigeschaltet. Zugangscode wurde per E-Mail an alle Delegierten verschickt. 

Änderungen vorbehalten.

Donnerstag, 21. September 2017

13.30 - ca. 18.00 Uhr 
Exkursion
Kräuter von B bis Z
Zum Auftakt des DOGK 2017 besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Exkursion in den Betrieb Dreesen Frische Kräuter GmbH & Co. KG .  Frische Kräuter werden im Gemüsesortiment nicht nur bedeutender, sie haben auch einige Besonderheiten. Da ist zunächst die Vielfalt der angebauten Arten, im Betrieb Dreesen werden über 25 verschiedene Kräuter von Basilikum bis Zitronenmelisse kultiviert. Zur Artenvielfalt kommt noch die Vielfalt der Angebotsformen hinzu. So gibt es Schnittkräuter in unterschiedlichen Verpackungsvarianten, Keimlinge auf Substrat und Topfkräuter.
Die große Vielfalt ist natürlich eine Herausforderung für Anbau und Logistik. Überzeugen Sie sich davon, wie das Team von Dreesen Frische Kräuter diese Herausforderungen bewältigt. 
Donnerstag, 21.9.2017, ca. 13.30 – 18 Uhr inkl. An- und Abfahrt
Teilnahme nur für Kongressteilnehmer
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ab 19.30 Uhr
Das traditionelle Get-together 
Seifenfabrik Dr. Thompson's, Erkrather Str. 230, 40233 Düsseldorf
Teilnahme nach Voranmeldung.
Gastgeber: BVEO
 

Freitag, 22. September 2017

Veranstaltungsort
CCD Süd, Stadthalle, CCD Congress Center Düsseldorf
Stockumer Kirchstr. 61, 40474 Düsseldorf
Anfahrt

Ab 8.00 Uhr
Registrierung- Kaffee - Networking - Marktplatz
Sponsor: GBA Gesellschaft für Bioanalytik mbH

09.00 - 09.15 Uhr  
Begrüßung durch die Veranstalter 

• Dr. Hans-Christoph Behr, AMI Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH
• Kaasten Reh, Fruchthandel Magazin, Fruitnet Media International GmbH
• Jörg Pretzel, GS1 Germany GmbH

9.15 - 10.00 Uhr 
VIRTUAL REALITY. AUGMENTED REALITY. REALE VISIONEN.
Augmented Reality, die „erweiterte Realität“, bei der künstliche Inhalte für den Betrachter in die echte Welt eingeblendet werden. Im Unterschied zur Virtual-Reality, wo der Betrachter in eine andere „Welt“ versetzt wird.
Schon heute stehen diese Medien zur Verfügung. Genutzt werden sie noch recht wenig. Hier soll ein Überblick gegeben werden, was künftig möglich ist, und wie es für das Obst- und Gemüse-Marketing sinnvoll eingesetzt werden kann. Auch als Brücke von Off- und Online-Business.
• Marilena Abt, Trend One GmbH

10.00– 10.30 Uhr    
FRISCHE-KONZEPTE IM LEH - VOM STUDENTENPROJEKT ZUM MARKTFÜHRER
„Wir machen einfach ein sehr gutes Produkt – ohne das könnten wir uns den ganzen Marketingzirkus sowieso sparen. Wir gaukeln den Leuten auch keinen Gesundheitsquatsch vor – jeder weiß, wie man sich gesund ernähren kann. Wir nehmen unser Produkt sehr ernst, uns selbst aber nicht so sehr.“
• Nicolas Lecloux, Mit-Gründer und CMO bei true fruits

10.30 - 11.15 Uhr
Kaffeepause - Networking - Marktplatz
Sponsor: GBA Gesellschaft für Bioanalytik mbH

11.15 - 12.00 Uhr
ÜBER GESCHMACK LÄSST SICH TREFFLICH STREITEN
Powered by KÖLLA 


Nach einer kurzen theoretischen Einführung stellen 6 Tester aus dem Publikum in einer Live-Verkostung auf der Bühne ihren Gaumen unter Beweis.
• Dr. Oliver Stolper, Stolper Qualitätsberatung GmbH

12.00 - 12.15 Uhr
VERLEIHUNG GRÜNER MERKUR
durch das Fruchthandel Magazin

12.15-13.00 Parallel-Foren

Forum 1
PILZE – EIN WACHSTUMSMARKT

Der Pilzmarkt wächst im Dunklen! Die Einkaufsmengen frischer Pilze steigen, bei der Wertschöpfung sieht es allerdings nicht so gut aus. Hier herrscht Preisdruck. Welche Strategien helfen aus der Preisfalle?
• Moderation: Michael Koch, AMI
• Christian Nacke, Pilzland Vertriebs GmbH
• Michael Schattenberg, Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e.V.

Forum 2
BIG DATA - VON DER PRODUKTION BIS ZUM POS

Heute werden enorme Datenmengen generiert. Die intelligente Nutzung revolutioniert die Wertschöpfungskette. Das fängt in der Produktion an, zieht sich durch die Lieferkette und hört am POS noch lange nicht auf. Jedes Unternehmen kann sein Ergebnis durch intelligentes Management seiner eigenen Daten optimieren.
• Moderation: Kaasten Reh, Fruchthandel Magazin
• Christian Sega, agiles Informationssysteme GmbH
Zuverlässige Lieferzusagen für den LEH
• Ralf Werneth, Blue Yonder GmbH
Warendisposition und Preisgestaltung
• Steffen Krause, BBO Datentechnik GmbH
Vertriebskontrolle und Reklamationsanalyse

Forum 3
TRANSPARENZ, NACHHALTIGKEIT UND REGIONALITÄT – TREND ODER ZUKUNFT?
Unsere Gesellschaft befindet sich im ständigen Wandel. Ob sich ein neuer Trend etabliert und zu dauerhafter Veränderung führt, ist im Vorfeld oft nur schwer abschätzbar. Sind Transparenz, Nachhaltigkeit und Regionalität mehr als nur eine Modeerscheinung.
• Moderation: Angela Schillings-Schmitz, GS1 Germany GmbH
• Andreas Bierke, bofrost* Dienstleistungs GmbH & Co. KG
Produkttransparenz bis aufs Feld
• Guido Bündgen, Lekkerland AG & Co.KG/Oliver Püthe, GS1 Germany GmbH
Weniger ist mehr – 20 Prozent CO2-Einsparung durch Optimierung in der Logistik
• Martin Weber, INFARM Indoor Urban Farming GmbH
Wir sind die neuen Landwirte und die Stadt ist unsere Farm!

13.00 - 14.15 Uhr
Mittagspause mit Buffet - Marktplatz
Sponsoren: Princesse Amandine / Sweet Fruits

14.15-15.00 Parallel-Foren

Forum 1
DIE GESELLSCHAFTLICHEN ERWARTUNGEN STEIGEN

Herausforderungen für die Qualitätssicherung
• Moderation: Dr. Hans-Christoph Behr, AMI
• Wilfried Kamphausen, QS Fachgesellschaft Obst-Gemüse-Kartoffeln GmbH
• Ben Horsbrugh, Greenyard Fresh Germany GmbH

Forum 2
WERBEAUSSAGEN - WAS IST ERLAUBT? UND WAS NICHT?

"Das ist gesund." - Das mag richtig sein. Aber es darf leider noch lange nicht alles gesagt werden. Ohne wissenschaftlichen Nachweis kann eine Aussage schnell zur Behauptung werden, die ein Ordnungsgeld nach sich zieht. Wo sind die Grenzen?
• Moderation: Kaasten Reh, Fruchthandel Magazin
• Prof. Dr. Alfred Hagen Meyer, meyer.rechtsanwälte

Forum 3
DIGITALISIERUNG DER OBST & GEMÜSE SUPPLY CHAIN 360°!
Die Obst- und Gemüsebranche ist global aufgestellt. Wie kann die fortschreitende Digitalisierung Mehrwert für die gesamte Supply Chain bieten? Effektiv - kostengünstig - kundenorientiert - transparent!
• Moderation: Klaus Förderer, GS1 Germany GmbH
• Christoph Waltert, SanLucar S.L.

Im Anschluss: Interaktives Live-Voting zur Digitalisierung in der Obst- & Gemüse-Branche

15:00 - 15:30 Uhr
Kaffeepause - Networking - Marktplatz
Sponsor: GBA Gesellschaft für Bioanalytik mbH

15.30 - 15.50 Uhr
DER MARKT. OBST & GEMÜSE KONSUM IN DEUTSCHLAND – ZAHLEN, TRENDS UND FAKTEN
Welche Produkte liegen in der Verbrauchergunst ganz weit vorn? Was läuft? Was läuft nicht? Was sind die Trends? Wie haben sich Mengen und Preise entwickelt? Wie geht es weiter?
• Helmut Hübsch, GfK

15.50 - 16.30 Uhr
VISION - MOTIVATION - TEAMGEIST. DER WEG ZUM ERFOLG.
Der Erfolg eines Unternehmens hängt nicht zuletzt auch vom gesamten Team ab, von den Mitarbeitern, von den Menschen. Aber wann ist ein Team ein Team? Und wie formt man Mitarbeiter zu einem Team? Wie funktioniert Motivation?
• Holger Stanislawski, Ex-Bundesligaprofi und -trainer, heute Rewe-Kaufmann in Hamburg

16.30 Uhr
ABSCHLUSS
Moderation: Kaasten Reh, Fruchthandel Magazin


Programmänderungen vorbehalten

DOGK 2017 | Programmheft | Sponsoren

PDF Download DOGK 2017

Platin-Sponsoren 2017

Gold-Sponsoren 2017

Silber-Sponsoren 2017

Bronze-Sponsoren 2017

Kooperationspartner

Der Deutsche Obst & Gemüse Kongress wird unterstützt von FRUIT LOGISTICA, Deutscher Fruchthandelsverband und Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen.


Medienpartner 2017

Copyright © 2017 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzSitemapAGB / WerbungAGB / AbonnementImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.